MenuSuche
10.12.2019

NACHWUCHSBERICHTE VOM WOCHENENDE

Einmal mehr ein Top-Wochenende für die Junghoppers. Die U18, U16 und U15 gewinnen ihre Meisterschaftsspiele. Dazu holen sich die U15 und U14 den zweiten Platz an internationalen Turnieren.

Resultate

TestspielFC Brentford U231:1 (0:1)GC U21
MeisterschaftGC U183:2 (0:2)Team Ticino
MeisterschaftGC U165:3 (3:3)FC Aarau
MeisterschaftGC U154:0 (3:0)FC Aarau 


GC U21 - Unentschieden in England

Das Freundschaftsspiel zwischen der FC Brentford U23 und der GC U21 endete 1:1 Unentschieden. Es war das Heimteam, welches die erste Chance des Nachmittags hatte, als Hammar sein Glück versuchte, jedoch über das Tor schoss. Der Grasshopper Club Zürich konnte durch Monzialodas erste Tor erzielen. Sein Schuss kurz vor dem Strafraum war für den gegnerischen Torhüter unhaltbar. Brentford konnte danach aber von einem Handspenalty profitieren und glich zum 1:1 aus. Das Spiel gestaltete sich sehr intensiv, die Zürcher konnten gut mithalten und waren näher am 1:2, welches jedoch bis zum Schlusspfiff nicht fiel. 

Insgesamt eine hervorragende Leistung der GC U21, tolle Unterstützung durch mitgereiste Fans und ein lehrreiches Testspiel in London. 

 

GC U18 – Comeback Sieg gegen das Team Ticino

Eine weitere sehr starke Leistung der Hoppers. Sie haben ein sehr hohes Fitnessniveau erreicht, was sich in den Ergebnissen widerspiegelt. Trotz einiger schlechter Schiedsrichterentscheidungen und sehr glücklich gefallenen Toren, wie zum Beispiel einem Querpass, der ohne Absicht des Angreifers ins Tor geht, kontrollierten die jungen Hoppers das Spiel vollständig. Besonders in der zweiten Halbzeit, da sie viel fitter und stärker als die Gegner waren. Ein Zeichen für ein gutes GC-Team ist immer, wie das Spiele beendet wird und ob man aus einer verlorenen Position gewinnen kann. Die Zürcher haben in dieser Saison viel gezeigt und die Frühjahrsrunde bestens gestartet.

 

GC U16 – Tolle Leistung gegen den FC Aarau

Ein weiterer Sieg der Hoppers auf dem GC/Campus. Der Matchplan war klar: Konstruktiver Spielaufbau, Packing im Mittelfeld, finalisieren in der Zone 3. Die Hoppers waren in den ersten Minuten sehr präsent und erspielten sich bereits tolle Torchancen. Dennoch waren es die Aargauer, die durch einen Eckball den ersten Treffer der Partie erzielten. Die Hoppers konnten schnell reagieren und ihrerseits per Freistoss ausgleichen. Es folgte eine Phase, in der die Zürcher unkonzentriert agierten und promt zwei Gegentreffer kassierten. Noch vor der Pause konnten sie das Tempo aber wieder erhöhen und glichen schlussendlich durch einen Doppelschlag noch vor der Pause zum 3:3 aus. In der zweiten Halbzeit spielten die Hoppers schnellen offensiven Fussball, gutes Gegenpressing und hatten viel Ballbesitz in der gegnerischen Spielhälfte. Es dauerte jedoch bis in die Schlussphase, bis das Heimteam den verdienten Sieg durch zwei weitere Tore sicherstellen konnte. So gewannen die Junghoppers mit 5:3 und die drei Punkte bleiben in Zürich.

 

GC U15 – Dominanter 4:0-Sieg

Die Junghoppers der U15 gewinnen ihr letztes Meisterschaftsspiel im Jahr 2019 klar mit 4:0. Einmal mehr agierten die Hoppers sehr dominant. In der 20. Minute gingen die Zürcher nach einer Balleroberung im Gegenpressing mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause erzielten die Hoppers die beiden Treffer zum 2:0 und 3:0. Nach der Pause war das Heimteam mehrheitlich in Ballbesitz und kontrollierte das komplette Spiel. Mitte der zweiten Halbzeit konnte man sogar auf 4:0 erhöhen. Somit überwintert die U15 auf dem 1. Tabellenrang.