MenuSuche
12.06.2019

U18 SICHERT SICH WEITERE PLATZIERUNGSRUNDE

Die GC U18 kann sich mit etwas Glück die letzte Platzierungsrunde gegen den FC Zürich sichern, nachdem man das Team BEJUNE in den Playout auswärts mit 2:1 besiegt und im Rückspiel ein 3:3 Remis erreicht hat.

Erstes Playout-Spiel, auswärts gegen Team BEJUNE. Trotz kurzer Matchvorbereitung, aufgrund von Stau auf der Autobahn, ist die GC U18 gut in die Parie gestartet. Ausser zwei Halbchancen seitens der Gastgeber hatten die Zürcher das Spiel in der ersten Hälfte im Griff. Bereits in der 10. Minute konnte Vogt einen gut durchgeführten Angriff über die linke Seite mit einem satten Schuss zum 0:1 abschliessen. Weitere gute Möglichkeiten, um das Spiel schon früh zu entscheiden, wurden nicht genutzt. Klare Torchancen wie beispielsweise ein Abschluss aus fünf Meter Entfernung wurden vergeben. In der 30. Minute wurde Freitas regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Penalty verwandelte der gefoulte selbst zum 2:0. In der zweiten Halbzeit konnte die Gastmannschaft leider nicht mehr an die gute Qualität der ersten 45 Minuten anknüpfen. Viele Fehlpässe liessen die Junghoppers mehrheitlich dem Spiel hinterherlaufen, was natürlich zum einen den Gegner aufbaute und zum anderen die konditionellen Reserven stark beeinträchtigte. Das Team BEJUNE hatte mehr vom Spiel und erspielte sich die eine oder andere Torchance. In der etwas hektischen Schlussphase war es dann soweit und der Gegner erzielte den Anschlusstreffer. In den Schlussminuten wurde es noch einmal spannend, die Hoppers konnten jedoch mit ein wenig Glück den Sieg nach Hause bringen.

Zweites Playout-Spiel gegen Team BEJUNE. Die GC U18 musste einige Änderungen in der Aufstellung vornehmen. Trotzdem konnte das Ziel, einen positiven Abschluss zu erreichen, realisiert werden. Wiederum, wie im ersten Spiel, war GC in der ersten Hälfte, die taktgebende Mannschaft und erzielte in der 25. Minute, nach einem schnellen Gegenstoss, das erste Tor. Bereits sechs Minuten später, konnte der gegnerische Stürmer, nach einem Stellungsfehler in der Zürcher Defensive, zum 1:1 ausgleichen. Dies war notabene der einzige positive Angriff, den die Gastmannschaft in der ersten Halbzeit fahren konnte. Obwohl GC in der 50. Minute das Führungstor durch Rastoder erzielte, war diese zweite Hälfte quasi ein Abbild der ersten Begegnung in Neuenburg. Das Team BEJUNE war die besser agierende Mannschaft und glich fünf Minuten später erneut aus. Truniger konnte durch einen „bigsave“ in der 73. Minuten die Zürcher vor dem Rückstand bewahren. In der zweitletzten Spielminute der regulären Spielzeit war es dann doch die Gastmannschaft, welche den Führungstreffer zum 2:3 erzielte. Nur vier Minuten später, bereits in der Nachspielzeit, bewahrte Uka die Hoppers mit seinem Tor zum 3:3 vor einer Niederlage. GC entschied somit das Gesamtscore in den geführten Playouts für sich und spielt am nächsten Samstag gegen den FC Zürich in der Platzierungsrunde.

NÄCHSTES SPIEL:

Samstag, 15.06.2019Playout PlatzierungsspielGC U18-FC Zürich13:00, GC/Campus, Niederhasli

 

 

Mitglied werden!