Count
CUP-AUS IN SION
  • Back
    • 09 / 15 / 23
    • 2199

CUP-AUS IN SION

Die Hoppers müssen sich im Wallis mit 3:0 geschlagen geben und scheiden damit aus dem Cup aus.

Trotz einem engagierten und aktiven Start in diese Cup-Partie dauerte es bis in die 14. Minute, ehe GC zu einer ersten gefährlichen Aktion gelangte. Diese kam etwas kurios zustande, nach einem Missverständnis zwischen Sion-Verteidiger Schmied und Torwart Fayulu lag der Ball plötzlich zwei Meter vor dem leeren Heimtor, Awer Mabil kam jedoch etwas zu spät und Schmied konnte knapp vor ihm klären. Bis zur ersten grossen Chance für Sion dauerte es bis in die 22. Minute: Sorgic schloss nach einer schön herausgespielten Aktion ab, scheiterte aber am stark parierenden Kuttin. Sion in dieser Phase die etwas aktivere Mannschaft und sechs Minuten später mit einem Schussversuch aus der Distanz, Chipperfield verfehlte das Tor aber klar. In der 32. Minute dann die nächste Möglichkeit für GC Zürich: Morandi tauchte plötzlich mit viel Raum vor dem Sion-Tor auf, verfehlte das Gehäuse aber knapp. Im Anschluss blieb es lange ruhig und ohne grosse Chancen. Kurz vor dem Pausenpfiff kam der FC Sion zu einem Eckball, welcher gefährlich in den Strafraum kam. Dort landete der Ball in den Füssen von Dejan Sorgic, welcher nur noch einzuschieben brauchte – 1:0 für das Heimteam. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Die Zürcher kamen besser aus der Pause und dominierten vor allem den Ballbesitz. Es waren jedoch die Sittener, welche in der 56. Minute zum 2:0 kamen. Nachdem ein Ball unglücklich am Bein von Ndenge zu Sorgic prallte, musste dieser alleine vor Kuttin nur noch verwerten. Die Hoppers reagierten auf den Gegentreffer und kamen in der 63. Minute beinahe zum Anschlusstreffer: Corbeanu hatte nach einem Eckball die Chance, verfehlte jedoch das Tor. Danach zog sich der FC Sion zurück und überliess vor allem den Zürchern, welche alles nach vorne warfen, den Ballbesitz. Bis zur nächsten guten Möglichkeit dauerte es bis in die 83. Minute: Der eingewechselte Babunski konnte aus der rechten Strafraumseite abschliessen, scheiterte aber an Fayulu. Mehr kam von den Hoppers leider nicht mehr. Im Gegenteil, in der 97. Minute kam der FC Sion noch zu einem Elfmeter. Diesen verwertete Ziegler zum 3:0, was auch der Schlussstand dieser Partie war. 

Damit endet die Cup-Kampagne für die Hoppers bereits in der zweiten Runde. Weiter geht es in der nächsten Woche mit dem Heimspiel gegen St.Gallen. Anpfiff zu dieser Partie ist am Samstag um 20.30 Uhr. Zudem testen die Hoppers am Dienstagabend gegen den SC YF Juventus.

  • ADDITIONAL TEST MATCH AGAINST AUSTRIA LUSTENAU
  • START OF TRAINING & COACHING STAFF & COMPLETION
  • THE 2024/25 MATCH SCHEDULE IS OUT