MenuSuche

Testspiele
Mi 17.01.18, 14:00 Uhr | Schweizer Zeit, in Belek 16:00 Uhr

2 : 0
(1:0)

SIEG IM TESTSPIEL GEGEN SCR ALTACH

Die Hoppers hatten das Spiel über weite Strecken im Griff und gewannen verdient mit 2:0. Für die Tore waren Andersen (39.) und Lavanchy (64.) verantwortlich. Die drei Neuzugänge sowie Rückkehrer Rhyner standen während 60 Minuten auf dem Rasen.

Beide Mannschaften starteten mit guten Ballstafetten und viel Willen in den Zweikämpfen in die Partie. Nach der ersten Viertelstunde nahm GC das Zepter immer mehr in die Hand. Nach 15 Minuten war es Neuzugang Kapic, der zum ersten Torschuss der Partie anlegte - zu zentral auf den Torhüter und somit keine Gefahr für Altach. Nach einer halben Stunde kamen die Stadtzürcher zu einer guten Freistossmöglichkeit. Der Schlenzer von Andersen segelte aber über die Latte. GC baute das Spiel kontrolliert auf und spielte oft über die Seiten. Kurz vor der Pause war es dann soweit: Kapic spitzelte den Ball zu Andersen und dieser lies sich - dieses Mal - nicht zweimal bitten. Das war aber noch nicht alles von der ersten Hälfte. Kapic stürmte kurz nach dem Führungstreffer auf den Torhüter zu und probierte diesen zu umspielen. Leider hatte Kobras mit der Nummer Eins noch die Finger im Spiel. Dann war Pause.

GC spielte in zu Beginn der zweiten Hälfte druckvoll weiter. Nach 60 Minuten wurde dann die ganze Mannschaft ausgetauscht. Für die letzten 30 Spielminuten standen ein Mix aus Spieler der 1. Mannschaft, Spieler der U21 und einem U18-Spieler auf dem Platz. Beim Letzteren handelte es sich um den nachgereisten U18-Captain Barbosa. Aber auch die Jungen machten es sehr gut. Schon vier Minuten nach der Rochade lag der Ball im Netz der Österreicher. Vitija wurde hervorragend in den Lauf geschickt. Er hatte schliesslich das Auge für Lavanchy in der Mitte und dieser vollstreckte ohne Probleme zum 2:0. Danach wurde das Spielgeschehen wieder offener. Altach kam dabei durch einen Schuss an den Aussenpfosten zu ihrer grössten Torchance. Rund fünf Minuten vor Schluss hätten die Hoppers die Führung noch weiter ausbauen können. Avdijaj behauptete den Ball gekonnt im Mittelfeld und schickte Sukacev schön in die Gasse. Dieser kam jedoch nicht richtig zum Abschluss. Und auch der zweite Versuch vom aufgerückten Arigoni landete in der Verteidigung. Der Grasshopper Club Zürich und SCR Altach trennten sich schliesslich mit 2:0 zugunsten der Stadtzürcher.

Mitglied werden!