MenuSuche

Testspiele
Sa 27.01.18, 11:00 Uhr | IGP Arena Wil

1 : 0
(1:0)

NIEDERLAGE GEGEN WIL

Heute stand das fünfte Testspiel dieser Rückrunden-Vorbereitung an. Die ersten vier Partien wurden alle im Trainingslager in Belek ausgetragen. Auf den Sieg im ersten Test gegen den SCR Altach folgten drei Unentschieden. Heute Morgen war man beim FC Wil zu Besuch und verlor das Spiel mit 1:0.

Die Ostschweizer starteten fokussierter ins Spiel. Sie standen hoch und setzten die Hoppers in der Anfangsphase ordentlich unter Druck. Dadurch schlichen sich beim Zürcher Traditionsverein immer wieder kleine Schnitzer ein. Ein Beispiel dafür datiert aus der 14. Spielminute: Von Niederhäusern nutzte eine Unkonzentriertheit von Rhyner aus und schoss die Wiler mit 1:0 in Front. GC probierte zu reagieren, aber die Ostschweizer standen äusserst kompakt. Lange gab es gar es keine Torchancen für die Hoppers. Als positiv konnte nach einer halben Stunde gewertet werden, dass auch der FC Wil nicht mehr gefährlich vors GC-Tor gekommen ist. In der 35. Spielminute war es endlich soweit - Torchance für die Stadtzürcher! Andersen stand nach einem guten Ballgewinn plötzlich alleine vor Baumann. Anstatt abzuschliessen, brachte er die Kugel per Querpass in die Mitte. Leider kam dort kein Hopper entscheidend an den Ball. Rhyners Nachschuss parierte der Torwart Baumann bravourös. Kurz vor der Pause kam der FC Wil noch zu einer Freistossmöglichkeit, welche aber problemlos geklärt werden konnte.

Yakin wechselte in der Pause. Lavanchy, Doumbia und Lindner ersetzten Djuricin, Rhyner und Vasic. Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Hoppers zu einer guten Freistossmöglichkeit aus ungefähr 24 Metern. Andersens Torschuss fand den Weg ins Netz aber knapp nicht. Alles in allem zeigte GC in der Anfangsphase dieser Hälfte eine engagiertere Leistung als zuvor. Der Stadtzürcher Traditionsverein hatte das Spielgeschehen jetzt einiges besser im Griff. Zwingende Torchancen gab es auf beiden Seiten lange keine. In der 63. Spielminute kam es zu weiteren Wechseln bei GC. Unter anderem bekam der Testspieler Cvetkovic die Chance, sich zu zeigen. Spannend war zudem, dass der 18- jährige Nedim Bajrami die Captain-Binde vom ausgewechselten Basic übernahm. In der 75. Minute kam es wieder zu einem Freistoss aus einer gefährlichen Distanz - dieses Mal vor dem Tor der Hoppers. Jedoch ohne Gefahr: Es blieb beim 1:0. Rund zehn Minuten später waren es wieder die Ostschweizer, welche zu einer Chance kamen. Vonlanthen brachte den Ball in die Mitte zum frisch eingewechselten Baumann. Lindner war aber zur Stelle und blockte den Ball gekonnt ab. Danach war das Spiel vorbei.

GC machte über weite Strecken der Partie zu wenig. Vor allem offensiv gelang es den Hoppers nicht, entscheidende Nadelstiche zu setzen und sich bis vors Tor des Gegners durchzuspielen. Das nächste Testspiel findet am nächsten Mittwoch um 15.00 Uhr auf dem GC/Campus statt.

Mitglied werden!