MenuSuche

Raiffeisen Super League 2016/2017
So 05.03.17, 16:00 Uhr | swissporarena, Luzern

1 : 1
(0:1)

VERRÜCKTE PARTIE IN LUZERN ENDET 1:1

GC und der FC Luzern trennen sich nach einer intensiven Partie mit 1:1 unentschieden. Den zwischenzeitlichen Führungstreffer für die Grasshoppers erzielte Sigurjonsson (8.). Luzern gleichte die Partie durch Schürpf (72.) aus und erhielt in allerletzter Sekunde einen Elfmeter zugesprochen den GC-Hüter Mall jedoch entschärfte.

Solide Partie der Hoppers, die mit einem Punktegewinn belohnt wird. GC konnte bereits früh den Führungstreffer erzielen. Sigurjonsson nutzte nach acht Spielminuten einen schnell ausgeführten Konter aus um per Kopf den Assist von Ridge Munsy zu verwerten. Die Partie blieb über die ganze Spieldauer hinweg stark umkämpft und ausgeglichen. Eine solide Defensive ermöglichte es den Hoppers, die Führung über lange Zeit zu verteidigen, wobei auch offensiv Druck ausgeübt werden konnte. Die Luzerner konnten erst in der 72. Spielminute den Ausgleich durch Pascal Schürpf erzielen. Das Unentschieden schien die logische Folge eines ausgeglichenen Spieles zu sein, bis in der Nachspielzeit ein Elfmeter den Luzerner zugesprochen wurde. GC-Torhüter Joël Mall entschärfte jedoch den von Juric getretenen Strafstoss mit Bravour.

Cheftrainer Pierluigi Tami: «Wir haben über die ganze Spieldauer hinweg gekämpft, ohne unsere defensive Organisation zu verlieren. Das war eine solide Leistung gegen einen starken Gegner. Ich denke, dass wir den Punkt verdient haben.»

Mitglied werden!