MenuSuche

Raiffeisen Super League 2016/2017
So 04.12.16, 13:45 Uhr | Pontaise, Lausanne

1 : 2
(0:2)

GC KEHRT ZUM SIEGEN ZURÜCK

Die Grasshoppers holen in Lausanne den ersten Auswärtssieg in der laufenden Spielzeit und sind nun seit vier Spielen ungeschlagen.

Cheftrainer Pierluigi Tami hatte für das Spiel auf der Pontaise klare Ziele: in Puncto Mentalität und Spielfreude an die zweite Hälfte von letzter Woche anknüpfen und drei Punkte nach Hause fahren. Der Start von GC war demzufolge furios. Bereits nach fünf Spielminuten gingen die Hoppers in Führung. Sigurjonsson verwertete die Kopf-Vorlage von Hunziker eiskalt. Selbst nach dem ersten Treffer blieben die Grasshoppers die spielbestimmende Mannschaft. Dies zahlte sich prompt durch das 2:0 von Numa Lavanchy aus. In der zweiten Spielhälfte konnte Lausanne-Sport eine Reaktion hinlegen und in der 67. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen. Die Heimmannschaft war plötzlich wieder ins Spiel zurückgekehrt und suchte den Ausgleich vehement. Die Partie wurde dementsprechend aggressiver, was sich anhand der hohen Anzahl an gelben Karten manifestierte. Am Resultat änderte sich jedoch nichts mehr. Cheftrainer Pierluigi Tami über die Leistung seiner Mannschaft: „Wir konnten viele Chancen kreieren und haben defensiv gut gearbeitet. Ich bin sehr zufrieden mit der heutigen Leistung.“

Mitglied werden!