MenuSuche

Raiffeisen Super League 2016/2017
Sa 11.03.17, 17:45 Uhr | Letzigrund, Zürich

1 : 2
(0:1)

GC VERLIERT GEGEN VADUZ

Das Spiel gegen den FC Vaduz endet mit einem 1:2 für die Liechtensteiner.

Die Grasshoppers müssen sich im Spiel gegen den FC Vaduz mit einem 1:2 geschlagen geben. In den ersten 45 Minuten spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab, daraus resultierte eine ausgeglichene und emotionslose Partie. GC versuchte zwar immer wieder offensive Akzente zu setzen, doch aus dem sterilen Ballbesitz konnten nur vereinzelte Torchancen, wie diejenige von Andersen (23.) nach Hereingabe von Caio, erarbeitet werden. Die Liechtensteiner spielten ihrerseits eine defensiv stabile Partie. Kurz vor der Pause (44.) gelang es den Gästen, durch ein Tor von Grippo 0:1 in Führung zu gehen.

GC konnte anfangs zweiter Halbzeit einen überzeugenden Start hinlegen. Bereits in der 48. Minute ergab sich die Möglichkeit, um per Penalty den Ausgleich zu erzielen. Siegrist entschärfte jedoch den von Dabbur getretenen Elfmeter. Der Druck der Blau-Weissen nahm im Laufe der Zeit stetig zu. Die Vaduzer reagierten auf den Offensivdrang der Hoppers mit einer vorwiegend defensiven Einstellung. Nach einem schnell ausgeführten Gegenangriff, konnte der Gast aus dem Ländle das 0:2 durch Zarate (75.) erzielen. Der Anschlusstreffer von Emil Bergström per Kopf (82.) kam zu spät, um das Spielgeschehen noch drehen zu können.

Mitglied werden!