MenuSuche

Raiffeisen Super League 2016/2017
Sa 04.02.17, 17:45 Uhr | Letzigrund, Zürich

0 : 1
(0:1)

GC VERLIERT ZUM RÜCKRUNDENSTART

Die Grasshoppers verlieren gegen den FC Thun das Auftaktsspiel zur Rückrunde mit 0:1. Einziger Torschütze der Partie war Sorgic in der 37. Minute.

Rückrundenstart mit einer Niederlage für GC. Die vom neuen Captain Numa Lavanchy angeführte Mannschaft konnte gegen die Berner Oberländer eine durchschnittliche Leistung abrufen, die für einen Punktegewinn nicht genügte. Dies obwohl die Hoppers nach der ersten Phase des Spieles den Eindruck gaben, die Oberhand gewinnen zu können. Ein Weitschuss von Tabakovic (20. Minute) blieb jedoch einer der wenigen offensiven Akzente an diesem Abend für die Blauweissen. Die Partie war kämpferisch und spielte sich vorwiegend im Mittelfeld ab. Spielentscheidend waren individuelle Fehler seitens der Grasshoppers. Die Berner Oberländer nutzten diese aus, wie beim durch Sorgic erzielten 0:1 in der 37. Spielminute.

Auch in der zweiten Hälfte blieb die Partie umkämpft, doch Torchancen waren für beide Teams selten zu verzeichnen. In der Schlussphase gelang es den Hoppers Druck aufzusetzen, die offensive Bemühungen blieben für GC an diesem Abend jedoch erfolglos. Am Ende wurde die Mannschaft belohnt, die weniger Fehler erzielte und die seltenen Torchancen konsequent ausnutzen konnte.

Cheftrainer Pierluigi Tami: «Das heutige Spiel war durchschnittlich. Wir müssen und können bessere Leistungen abrufen.»

Am Samstag, 11. Februar um 20 Uhr, ergibt sich für die Hoppers in Lugano bereits die nächste Möglichkeit um die ersten drei Punkte der Rückrunde zu gewinnen.

 




Mitglied werden!