MenuSuche

Raiffeisen Super League 2016/2017
So 28.05.17, 16:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

1 : 3
(0:1)

GC VERLIERT GEGEN BASEL MIT 1:3

GC verliert gegen den FC Basel mit 1:3 (0:1). Die Hoppers konnten den Rückstand zwar durch einen herrlichen Freistosstreffer von Caio ausgleichen, FCB Stürmer Doumbia reüssierte jedoch innerhalb der letzten zehn Minuten noch doppelt zum Schlussstand von 1:3.

Bei sommerlichen Temperaturen lieferten sich GC und der FC Basel eine bis in die Schlussphase umkämpfte Partie. In der ersten Halbzeit blieben die Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. 30 Minuten nach Spielbeginn waren es die Hoppers, die durch Caio beinahe den Führungstreffer hätten erzielen können. Doch genau in einer Phase, in der vorwiegend Blau-Weiss die Oberhand hatte, konnte Akanji (42. Min) mit einem Weitschuss Keeper Mall bezwingen. Die zweite Hälfte gestaltete sich lebhafter. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff verfehlte Ridge Munsy den Ausgleich nur knapp. Dieser fiel wenige Minuten später nach einem perfekt von Caio ausgeführten Freistoss. In den Folgeminuten häuften sich die Chancen für beide Teams. Munsy hätte per Kopf beinahe den Führungstreffer erzielt, doch sein Versuch wurde von der Basler Abwehr in Extremnis auf der Linie geklärt. Dann, fünf Minuten vor Schluss gelang es den Basler mit einem Doppelpack von Seydou Doumbia das Endresultat auf 1:3 festzulegen.

Cheftrainer Carlos  Bernegger: «Vom Ballbesitz her sind wir auf der Höhe gewesen. Es hat uns die Durchschlagskraft vor dem Tor gefehlt. Dann haben uns die Auswechslungen des Gegners in Schwierigkeiten gebracht. Angesichts der Schlussphase ist der Sieg des FCB verdient.»

Mitglied werden!