MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
So 10.12.17, 16:00 Uhr | Stade de Suisse, Bern

1 : 1
(0:1)

GC ZU GAST IM STADE DE SUISSE

Nach zuletzt zwei Niederlagen will der Grasshopper Club Zürich am kommenden Sonntagnachmittag wieder punkten. In zwei Tagen treffen die Hoppers auf den aktuellen Leader der Meisterschaft, die Berner Young Boys. Keine leichte Aufgabe. Aber auch YB strauchelte im letzten Spiel gegen den FC Thun. Anpfiff der Partie ist um 16.00 Uhr im Stade de Suisse.

Die Niederlage am letzten Sonntagnachmittag gegen den FC Lugano sei nicht zwingend gewesen, resümierte GC-Cheftrainer Murat Yakin unmittelbar nach Spielende gegenüber den Medienschaffenden. «Wir sind bis zum Tor sehr gut gestanden und hatten sicher die klareren Torchancen.» Am Sonntag nun trifft GC auswärts auf YB. Die Berner stehen mit 36 Punkten aktuell an der Tabellenspitze. Zumindest auf dem Papier also kein leichtes Unterfangen für die Grasshoppers. Für Yakin ist dennoch klar: «Wir müssen eine Reaktion zeigen auf die letzten beiden Rückschläge in der Meisterschaft.»

Aber auch die Berner erlitten in ihrem letzten Spiel eine empfindliche Niederlage. 1:3 verloren die Stadtberner auswärts gegen den FC Thun. Es war damit bereits das zweite Mal in der laufenden Spielzeit, dass YB das Kantonalduell verlor. Entsprechend enttäuscht äusserte sich YB-Cheftrainer Adi Hütter: «Klar ist, dass uns die sechs Punkte, die wir gegen Thun verloren haben, sehr weh tun.» Mit dieser Niederlage schwindet der Abstand gegenüber dem FC Basel auf aktuell vier Punkte. Dies, nachdem der FCB und YB zuletzt im Gleichtakt siegten. 

Die Grasshoppers wiederum wollen das Spiel gegen den Tabellenersten dazu nutzen, um nach zuletzt zwei sieglosen Partien in der Super League wieder zu punkten. «Wir sind in kurzer Zeit von den unteren Tabellenregionen nach oben gerückt. Wurden von den Jägern zu Gejagten. Diese Rolle schien uns mehr Mühe zu bereiten als gewünscht», analysiert der Chef der GC-Elf und weiter: «Klar ist aber auch, dass wir die aktuellen Absenzen nicht eins zu eins zu ersetzen und auffangen vermochten.» Die kommenden beiden Spiele gegen Leader YB und den FC Basel erachtet Yakin jedoch als gute Chance, wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren: «In diesen beiden Spielen haben wir nichts zu verlieren, nur zu gewinnen.»

Im Spiel am Sonntagnachmittag müssen die Grasshoppers neben Jeffren weiterhin auf die Dienste von Marco Djuricin (Adduktoren) verzichten. Die beiden Spieler fallen verletzungsbedingt aus.

Anpfiff im Stade de Suisse ist um 16.00 Uhr. Für alle Fans, die nicht im Stadion sein können, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgt werden.

Mitglied werden!