MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
So 04.02.18, 16:00 Uhr | Tourbillon, Sion

1 : 3
(0:2)

GC GASTIERT IM WALLIS

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase ist es endlich wieder soweit: Am kommenden Sonntagnachmittag startet der Grasshopper Club Zürich auswärts gegen den FC Sion in die zweite Hälfte der Meisterschaft.

Das lange Warten hat ein Ende. Nach dem 10-tägigen Trainingslager in der Türkei, vielen Testspielen vor, während und nach den Tagen in Belek startet der Grasshopper Club Zürich endlich in die zweite Hälfte der Meisterschaft. Am Sonntagnachmittag spielt die GC-Elf auswärts gegen den FC Sion.

Die Sittener rangieren aktuell am Tabellenende, sind jedoch nie zu unterschätzen. GC-Cheftrainer Murat Yakin: «Es wird sicher kein einfaches Spiel gegen Sion. Sie sind nicht einfach einzuschätzen und bleiben auch was ihre Startformation angeht unberechenbar.» Die Sittener haben sich nach der Winterpause mit neuen Spielern verstärkt. Für die nötigen Tore soll dabei der peruanische Stürmer Alex Succar (Universidad de San Martin) sorgen, während mit der Verpflichtung von Anto Grgic (VfB Stuttgart) das Mittelfeld gestärkt werden soll.

Für Murat Yakin sind die ersten Spiele nach der Winterpause von entscheidender Bedeutung: «Wir sind gut vorbereitet. Jetzt müssen wir unbedingt einen guten Start hinlegen und gegen Sion und Luzern die nötigen Punkte einfahren.» Mit allfälligen Siegen gegen die Walliser und die Innerschweizer könnten die Grasshoppers den Abstand nach unten weiter ausbauen. Den Cup-Halbfinal im Februar gegen den FC Zürich erachtet Yakin als weiteren wichtigen Moment, wo seine Mannschaft das nötige Selbstvertrauen gewinnen und festigen soll: «Alle – ob Spieler, Club oder Fans – freuen sich schon jetzt auf diese Partie. Wir wollen gewinnen und uns für den Final qualifizieren», so der Chef der GC-Elf.

Zuerst gilt es nun jedoch, die volle Konzentration auf das Spiel am Sonntag gegen den FC Sion zu richten. «Wir sind parat. Zudem haben wir nach der letzten Begegnung gegen Sion noch eine Rechnung offen und müssen eine Reaktion zeigen», so Yakin. Und mit dem 2:1-Sieg gegen den FC Schaffhausen im Testspiel am Mittwochnachmittag hat die Mannschaft zusätzlich Selbstvertrauen gewonnen. 

Anpfiff im Tourbillon ist um 16.00 Uhr. Für alle Fans, die nicht im Stadion sein können, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgt werden.

Mitglied werden!