MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
So 10.09.17, 16:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

3 : 2
(2:2)

GC SPIELT GEGEN DEN FC SION

Im ersten Spiel unter Cheftrainer Murat Yakin trifft der Grasshopper Club Zürich auf den FC Sion. Gegen die Gäste aus dem Wallis wollen die Hoppers nach der Länderspielpause weiter Punkte holen. Anpfiff der Partie am Sonntagnachmittag im Stadion Letzigrund ist um 16.00 Uhr.  

Nach der Nationalmannschaftspause empfängt der Grasshopper Club Zürich am Sonntagnachmittag den FC Sion. Das Spiel gegen die Sittener wird zugleich die erste Partie unter dem neuen GC-Cheftrainer Murat Yakin sein. Konnten die Hoppers im Heimspiel vor drei Wochen gegen den FC St. Gallen ihren ersten drei Punkte sammeln, reichte es danach auswärts gegen den FC Lausanne-Sport nur gerade für einen. 

Im Auswärtsspiel gegen den FC Lausanne-Sport spielten die Grasshoppers in einer wenig ereignisreichen Partie 1:1 unentschieden. Sicherlich sind dabei die Ereignisse der Tage vor dem Spiel auf der Pontaise nicht spurlos an der Mannschaft vorübergegangen. Keine 24 Stunden danach absolvierte das Fanionteam am Montag jedoch bereits ihr erstes Training unter der Leitung von Murat Yakin und fuhr anschliessend für drei Tage in ein kurzes Trainingslager. Nach der zweiwöchigen Länderspielpause und intensiven Trainingseinheiten sind die Hoppers heiss auf die Partie gegen den FC Sion und wollen weiter punkten. 

Die Gäste aus dem Wallis geben zurzeit noch ein etwas uneinheitliches Bild ab. Aktuell belegt die Mannschaft von Cheftrainer Paolo Tramezzani mit 8 Punkten den 7. Platz. Mit diesem Zwischenstand dürften die Sittener jedoch nicht zufrieden sein. In den ersten beiden Meisterschaftsspielen gegen den FC Thun (1:0, auswärts) und den FC Lausanne-Sport (1:0, auswärts) kamen sie zwar gleich zu zwei Siegen. Seither will es aber nicht mehr so recht klappen beim FC Sion. In den zwei Auswärtsspielen gegen den FC St. Gallen (0:2) und den FC Zürich (0:2) verloren sie nach schwachen Leistungen. Danach folgten im eigenen Stadion zwei 1:1-Remis zuerst gegen den FC Luzern und vor der Nationalmannschaftspause gegen den FC Basel. Auch in der Europa-League-Qualifikation schieden sie früh gegen den litauischen Fussballclub, FK Sūduva Marijampolė, aus. 

Blickt man auf die bisherigen Offensivleistungen des FC Sion, fallen diese bisher äusserst mager aus. In sechs Spielen erzielten sie gerade mal vier Treffer. Die letzten Direktbegegnungen zwischen den Stadtzürchern und den Sittenern sprechen hingegen für die Walliser: Von den vergangenen fünf Spielen zwischen den beiden Vereinen konnte der FC Sion drei für sich entscheiden, eines gewann GC. Das einzige Unentschieden fand am 2. Juni als letzte Partie der Saison 2016/17 im Tourbillon statt. 

Cheftrainer Murat Yakin ist mit dem bisherigen Eindruck seiner Mannschaft zufrieden: «Ich hatte eine relativ lange Zeit zur Verfügung, um Spieler und Staff kennen zu lernen. Der Start mit dem Trainingslager in St.Anton war natürlich ideal dafür. Ich merkte sofort, dass die Mannschaft einen unheimlich guten Teamspirit hat und ein gutes Kollektiv darstellt. Die Intensität in den Trainings war gut sichtbar. Wir arbeiteten viel mit dem Ball und konnten bereits an Spielsystem und Taktik feilen.» Angesprochen auf die nächste Aufgabe, den FC Sion, gab sich Yakin zuversichtlich: «Sion spielt ein ähnliches System wie wir und wird uns nicht grossartig überraschen können. Sie haben viele gute Neuzugänge wie Kukeli, Kasami oder Ucan, die sich aber zuerst ins Team integrieren müssen. Ich sehe dieses Spiel deshalb auch als eine grosse Chance für uns.»

Was die Matchaufstellung der Grasshoppers gegen den FC Sion anbelangt, so muss die Mannschaft weiterhin auf die Dienste vom langzeitverletzten Marko Basic verzichten. Dieser befindet sich jedoch bereits im Mannschaftstraining und dürfte schon bald wieder für Blauweiss auflaufen. 

Anpfiff zum Heimspiel gegen den FC Sion ist um 16.00 Uhr im Stadion Letzigrund. Für alle Fans, die nicht im Stadion sein können, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgt werden.

HOPP GC!

Mitglied werden!