MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
Sa 14.04.18, 19:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

1 : 2
(0:0)

GC EMPFÄNGT DEN FC ST.GALLEN 1879

Gegen den Stadtrivalen trennte sich der Grasshopper Club Zürich 1:1 unentschieden. Nach einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte wäre gar ein Sieg möglich gewesen. Am morgigen Samstagabend wartet mit dem FC St.Gallen 1879 der aktuell Drittplatzierte. Anpfiff im Stadion Letzigrund ist um 19.00 Uhr. 

Nach einer schwierigen ersten Halbzeit kam der Grasshopper Club Zürich im 251. Derby immer besser in die Partie und glich in der 59. Minute zum 1:1 aus. In der Folge erarbeitete sich die GC-Elf weitere Chancen und das Stadtzürcher Derby hätte durchaus mit einem Sieg für GC enden können. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. 

Nach der Trennung von Cheftrainer Murat Yakin anfangs Woche hat das Fanionteam die letzten Tage unter den drei Interimstrainern, Mathias Walther, Patrick Schnarwiler und Timo Jankowski trainiert. «Diese interimistische Lösung hat sehr gut funktioniert», sagt Mathias Walther am heutigen Mediengespräch und weiter: «Wir haben eine leidenschaftliche Mannschaft erlebt, die konzentriert und engagiert gearbeitet hat.» 

Der Gegner am morgigen Samstagabend heisst FC St. Gallen 1879. Die Ostschweizer rangieren derzeit mit 42 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Gewann die Mannschaft von Cheftrainer Giorgio Contini fünf Spiele in Folgen, musste sie in den beiden letzten Partien zwei Niederlagen einstecken (3:1, auswärts gegen den FC Luzern sowie 2:4, zu Hause gegen die Berner Young Boys). Führte man gegen YB bis zur 45. Minute noch mit 2:1, erzielte der Tabellenerste aus Bern in den letzten Sekunden vor dem Pausenpfiff das 2:2. Für Contini war dieser Treffer der Knackpunkt, der dem Spiel die Wende gab: «Hätten wir mit einer Führung in die Pause gehen können, wäre auch unser Gegner anders in die zweite Hälfte gestartet und hätte einen Rückstand wettmachen müssen.»

Im Spiel am Samstagabend müssen die Grasshoppers auf die Dienste von Souleyman Doumbia und Cédric Zesiger verzichten. Beide Spieler erhielten im Derby ihre vierte gelbe Karte.

Anpfiff zum Heimspiel gegen den FC St. Gallen 1879 ist um 19.00 Uhr im Stadion Letzigrund. Für alle Fans, die nicht im Stadion sein können, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgt werden.

HOPP GC!

Mitglied werden!