MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
So 17.12.17, 16:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

0 : 2
(0:1)

GC EMPFÄNGT DEN FC BASEL

Die Genugtuung war der ganzen Mannschaft anzusehen. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie luchste der Grasshopper Club Zürich dem aktuellen Tabellenleader YB im Stade de Suisse mit einem 1:1-Unentschieden einen wichtigen Punkt ab. In zwei Tagen trifft GC im letzten Spiel vor der Winterpause auf den FC Basel. Anpfiff im Stadion Letzigrund ist um 16.00 Uhr.

Insbesondere in den ersten 45 Minuten zeigte der Grasshopper Club Zürich eine gute Leistung. Entsprechend positiv liess sich GC-Cheftrainer Murat Yakin nach der Partie zitieren: «Wir machten eine gute erste Halbzeit, damit war ich sicher zufrieden.» Weniger gut sei die zweite gewesen. Hier drückte YB deutlich stärker auf den Ausgleich, der in der 59. Minute prompt auch fiel. Trotzdem darf die Leistung der Hoppers in Hinblick auf die Partie gegen den FC Basel Hoffnung machen auf weitere Punkte vor der Winterpause. 

Der FC Basel war ebenfalls Thema beim Punktegewinn von GC gegen den aktuellen Leader. Dieser nämlich bezwang in seinem Spiel am letzten Wochenende den FC St.Gallen abgeklärt mit 3:0 und rückt damit immer näher an YB ran. Mit nunmehr 35 Punkten liegen die Basler gerade noch zwei Punkte hinter den Bernern. Überhaupt wissen die Basler in ihren letzten Auftritten wieder deutlich besser zu zeigen, weshalb sie in den vergangenen acht Jahren ohne Unterbruch den Meistertitel für sich beanspruchen konnten. 

Für Murat Yakin ist es bereits das zweite Aufeinandertreffen gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber, seitdem er bei den Limmatstädtern an der Seitenlinie amtiert. Ende September trennten sich die beiden Mannschaften 0:0 unentschieden. «Basel erneut Punkte abzutrotzen, wäre sicher ein Highlight für uns», so der Chef der GC-Elf am heutigen Mediengespräch. «Basel ist gut drauf, hat ein Rhythmus. Aber wir konzentrieren uns auf uns und sind in jedem Spiel gefordert - egal ob der Gegner vor oder hinter uns in der Tabelle platziert ist.» Seine Spieler seien parat und wie schon in der Partie gegen die Berner Young Boys gilt dieselbe Devise gegen Meister Basel: «Wir haben nichts zu verlieren.»

Der Teamgedanke, von dem Yakin seit Beginn an spricht, wird auch gegen den grossen Gegner Basel von entscheidender Bedeutung sein: «Die Partie am Sonntag ist unser letztes Heimspiel vor der Winterpause und für alle die Chance, sich nochmals zu zeigen und Verantwortung im Team zu übernehmen» und weiter: «Stehen wir von Anfang an geschlossen und sind defensiv gut organisiert, liegt durchaus etwas drin gegen Basel.» Auch Basel Cheftrainer Raphael Wicky äusserste sich im heutigen Mediengespräch entsprechend: «GC steht unter Yakin sehr kompakt und hatte eine gute Phase in letzter Zeit.» 

Im Spiel am Sonntagnachmittag müssen die Grasshoppers neben Jeffren weiterhin auf die Dienste von Marco Djuricin (Adduktoren) verzichten. Der Einsatz von Souleyman Doumbia (Ferse) ist zudem fraglich. 

Anpfiff im Letzigrund ist um 16.00 Uhr. Für alle Fans, die nicht im Stadion sein können, kann das Spiel wie gewohnt über «Sächsedachzg Live» (Radio und Ticker) verfolgt werden.

Mitglied werden!