MenuSuche

Raiffeisen Super League 2016/2017
Mo 17.04.17, 13:45 Uhr | Stade de Suisse, Bern

0 : 1
(0:0)
Es tickert für Sie: Thomas / Am Radio: Nico O., Dave
94. Min
Endlich einmal das glücklichere Ende für die Hoppers. GC verschafft sich Luft gegen unten und hat jetzt 8 Punkte Abstand auf das letztklassierte Vaduz. GC hat sich diese 3 Punkte heute mit einer kämpferischen Leistung verdient und läutet somit das letzte Saisonviertel mit einem wichtigen Auswärtssieg ein. Das nächste Spiel findet am Samstag, den 22. April 2017 um 17:45 im Zürcher Letzigrund statt. Es würde uns freuen, wenn sich auch dann wieder mit dabei sein würden und das Spiel via 86-Live verfolgen.
94. Min
Spielende
Joel Mall hält den GC-Sieg in seinen Händen fest. Die Hoppers gewinnen 1:0 gegen den BSC YB.
90. Min
Spielerwechsel
Letzter Wechsel bei GC: der Junge Bajrami kommt für Munas Dabbur ins Spiel.
88. Min
Gelbe Karte
...und gibt sie gleich auch noch Munas Dabbur fürs Reklamieren.
88. Min
Gelbe Karte
Es kommt zum Gerangel zwischen den Spielern der beiden Mannschaften. Schiedsrichter Jaccottet holt Steve von Bergen zu sich, zeigt ihm die gelbe Karte dafür...
85. Min
Spielerwechsel
...und Lecjaks geht für Thorsten Schick raus.
85. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei YB: Ravet geht für Benito...
82. Min
Tor
TOOOOOOOOOOR FÜÜÜÜR GC!!! Und er macht es wieder: Nach seinen zwei Toren gegen St. Gallen trifft Munas Dabbur per Kopf nach einem Eckball zum 1:0 für die Hoppers. Danke Munas!!! Riesen Jubel bei den GC-Anhängern.
79. Min
Spielerwechsel
...bei GC kommt für den angeschlagenen, aber tapferen Olsen Alban Pnishi.
79. Min
Spielerwechsel
Es ist Wechselzeit: Bei YB geht Bertone für Seferi raus...
75. Min
Gerade als die berüchtigte YB-Viertelstunde anbricht, kommt GC abermals zu einer guten Kontermöglichkeit, weil die Berner sehr offensiv stehen und teils gefährliche Ballverluste im Mittelfeld hinnehmen müssen. Doch auch dieses Mal fehlt die Passgenauigkeit und somit können die Hoppers wieder nicht reüssieren.
74. Min
Gelbe Karte
Nach einem taktischen Foul im Mittelfeld kassiert Olsen die gelbe Karte.
72. Min
Spielerwechsel
Carlos Bernegger bringt frischen Wind ins Spiel: Lucas Andersen geht für Mergim Brahimi raus. In Lausanne verpasste er den Lucky Punch knapp, gelingt er ihm heute vielleicht im Stade de Suisse?
67. Min
Viele Fouls prägen nun das Spielgeschehen. Dadurch verliert das Spiel von beiden Teams an Fluss und die Partie wird wieder ausgeglichener. Die Berner sind jedoch immer wieder brandgefährlich schnell vor Joel Mall. Doch auch die Hoppers fallen durch schöne Kombinationen auf. Bald sind die letzten 20 Minuten eingeläutet. Gelingt es einem Teamnoch, in Führung zu gehen? Wir hoffen es doch für die Hoppers, die drei Punkte wären nicht gestohlen, auch wenn YB jetzt in der zweiten Halbzeit sich besser präsentiert.
63. Min
Und da war er, der überragende Konter der Hoppers. Wirklich super herausgespielt, Sigurjonsson war jedoch knapp im Offside und somit hätte sein Tor, falls der Ball reingegangen wäre, sowieso nicht gezählt.
59. Min
GC kann sich bei der YB-Offensive für die schlechte Chancenauswertung bedanken. Die Berner vergeben gerade Torchancen am Laufmeter, natürlich zum Vorteil für GC. Die Hoppers können dadurch immer wieder kontern und sich gute Chancen erspielen. Leider bis jetzt ohne Torerfolg.
50. Min
YB kommt aus der Kabine wie die Feuerwehr: Nach einem Berner Streifschuss von der linken Seite und dem darauffolgenden Corner kann Sigurjonsson den Ball am Flügel Lecjaks abluchsen und spurtet an der linken Seitenlinie tief in die gegnerische Hälfte. Sein Pass an den mitgespurteten Dabbur kommt jedoch leider nicht an, die Konterchance versandet. Schade...
48. Min
Die zahlreich mitgereisten Fans aus Zürich unterstützen ihren Club lauthals. Es ist eine tolle Atmosphäre hier an diesem Montag Nachmittag.
46. Min
An-/Abpfiff
Die Spieler sind zurück auf dem Platz und sind bereit für Halbzeit Nr. 2. Auf gehts, Forza Grasshoppers!!! Drei Punkte liegen heute definitiv drin für die Stadtzürcher.
45. Min
An-/Abpfiff
Jetzt wird es nochmals brenzlig vor dem GC-Strafraum. YB bekommt einen Freistoss von der zentralen Strafraumgrenze zugesprochen, der praktisch von der Linie getreten wird. Sulejmani läuft an und verzieht. Das wars, Jaccottet pfeift die erste Halbzeit ab. YB:GC 0:0 nach 45'.
42. Min
Und das war sie wieder, die Chance zum 1:0 für unsere Jungs. Dabbur wird auf dem linken Flügel mit einem langen Ball von Olsen bedient, kann sich gegen Mbabu und die gesamte YB-Hintermannschaft mit einer schönen Drehung durchsetzen und schiesst danach etwa 7 Meter vor dem Tor knapp am linken Pfosten vorbei. Auch hier war der Palästinenser schon kaltblütiger.
40. Min
Die Young Boys kommen jetzt kurz vor der Pause nochmals zu guten Chancen. Oft kann sich der junge Nationalspieler Denis Zakaria gut in Szene setzten und sich durchs ganze Mittelfeld durchtanken. Den Bernern fehlt dann jedoch die letzte Konsequenz, was die Passgenauigkeit anbelangt.
38. Min
Joel Mall glänzt auch heute wieder im Tor. Unsere Nummer 18 bewacht das GC-Tor bis jetzt wieder einmal ganz stark und vereitelt die gefährlichen YB-Vorstösse.
35. Min
Gelbe Karte
Und sogleich geht es wieder um Ravet: Nach einem rüden Foul an Jan Bamert, der in die gegnerische Hälfte vorgeprescht war, sieht der Franzose zurecht die gelbe Karte. Den anschliessenden Freistoss konnten die Hoppers nicht nutzen.
34. Min
Jetzt holt die Berner Nummer 10 aber einen Freistoss heraus, der gefährlich nahe links vom GC-Tor getreten wird. Bertone läuft an, versuchts direkt und scheitert an der Mauer der Hoppers. Der nachfolgende Eckball bringt auch keinen Erfolg. Im Gegenteil, Dabbur kann losziehen, wird jedoch vom schnellen Mbabu eingeholt.
31. Min
YB bringt nicht allzu viel zustande, oftmals versuchen sie es mit langen Bällen auf Sulejmani oder mit Weitschüssen oder Akrobatikeinlagen, wie der Versuch eines Fallrückziehers von Ravet. Diese Aktionen bringen aber kaum Gefahr, auch weil die GC-Verteidigung sauber arbeitet und das gesamte Team sich sehr solidarisch zur Wehr setzt. Nach 30 Minuten kann man getrost sagen, dass sich da zwei Teams auf Augenhöhe treffen.
26. Min
...und GC kommt gleich zu einer guten Chance. Caio kann sich auf dem linken Flügel schön durchsetzen und gibt quer durch zu seinem Kollegen Munas Dabbur. Dieser kann den Ball leider nicht mit dem nötigen Druck aufs Tor von Mvogo bringen. Da hätte mehr dringelegen.
25. Min
Ein guter Flankenball aus dem zentralen Mittelfeld von Olsen kann Lavanchy auf dem rechten Flügel leider nicht mehr gewünscht kontrollieren, deshalb resultiert auch keine gefährliche Chance. Das Spiel ist jetzt aber wieder ausgeglichener. Auf der Berner Seite fällt vor allem der wirblige Ex-Hopper Yoric Ravet auf. Er scheint gegen seinen Ex-Club besonders motiviert zu sein...
19. Min
Jetzt hat YB gerade das Zepter übernommen. Die Berner spielen hartnäckig vor dem GC-Strafraum herum. Die Hoppers verteidigen aber souverän und können befreien. YB setzt aber nach und somit kommen die Young Boys zu ihren ersten beiden Eckbällen, die jedoch ohne Torerfolg enden.
15. Min
Nach zwei abgesessenen Spielsperren ist der dänische Kollege von Andersen, Patrick Olsen, in der Startaufstellung der Hoppers. Sein Auftritt gefällt bisher sehr, Bernegger hatte da wohl das richtige Näschen. Derweil macht GC mächtig Druck und erspielt sich zwei gute Eckbälle. Diese führen jedoch leider nicht zum gewünschten und - ja man kann es so sagen - durchaus verdienten 1:0 für die Stadtzürcher.
10. Min
Die Hoppers treten hier mutig auf. Hinten lässt man nichts zu und konnte schon mehrmals in der gegnerischen Hälfte gefährlich Richtung Tor ziehen. Gerade jetzt konnte Caio nach einem schönen Pass von Andersen, der sich im Mittelfeld behaupten konnte, alleine auf Mvogo zulaufen. Er scheiterte jedoch am starken Berner Torhüter, der die Nerven behielt. Schade, das hätte das 1:0 für GC sein MÜSSEN!
6. Min
Beide Teams starten motiviert und kämpferisch in diese erste Hälfte. GC hatte bereits eine gute Angriffschance, Mvogo war jedoch rechtzeitig zur Stelle. Auf der anderen Seite konnte Mbabu von etwa 16 Metern vom rechten Flügel her abziehen, sein Schuss ging jedoch über das Tor hinaus. Wenig später lässt sich Ravet im Strafraum fallen, Jaccottet pfeift aber zurecht nicht Penalty.
1. Min
An-/Abpfiff
Schiedsrichter Adrien Jaccottet pfeift das Spiel zwischen dem Schweizer Rekordmeister und -cupsieger und dem BSC YB an. HOPP GC!!!
Alles ist bereit für dieses Duell. Der Kunstrasen wird nochmals bewässert, das Publikum findet sich langsam aber sicher im Stadion ein, es geht bald los hier in der Hauptstadt.
Liebe GC-Fans, herzlich willkommen an diesem Ostermontag zum Start in das letzte Saisonviertel. Die Hoppers treffen heute im Stade de Suisse auf die Berner Young Boys, den Zweitplatzierten der Raiffeisen Super League. Die Affiche war zuletzt einseitig von YB dominiert, der Aufschwung von GC im letzten Spiel verspricht jedoch eine spannende Partie, in der durchaus etwas für die Stadtzürcher drinliegt.
Mitglied werden!