MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
So 26.11.17, 16:00 Uhr | Tourbillon, Sion

3 : 0
(1:0)

Für Sie am Radio: Laurent, Dave / Live-Ticker: Darius

94. Min
Ich wünsche trotz dem heutigen Dämpfer noch einen schönen Sonntag und dann eine gute Woche!
94. Min
Nächste Woche steht das Viertelfinale des Schweizer Cups an! Die Hoppers treffen am Donnerstag um 20.15 Uhr im Tessin auf den FC Lugano, der heute zu Hause gegen YB mit 1:2 verlor. Ich hoffe, Sie sind auch dann wieder dabei - entweder vor Ort oder bei uns.
94. Min
Vor allem Ex-GC-Junior und nun Sion-Dirigent Pajtim Kasami hat dem Spiel immer wieder den Stempel aufgedrückt. Nach hinten gekämpft und Bälle erobert, nach vorne mit teils wunderbaren Pässen die Stürmer und Flügelspieler bedient. Bei GC war nicht alles schlecht: Die Defensive hat bis auf wenige Fehler, in entscheidenden Momenten, wenig zugelassen. Darum musste Lindner auch nicht viel eingreifen.
94. Min
Auf der anderen Seite hat der FC Sion ein klares Lebenszeichen gesendet. Die Mannschaft gehört nicht da hin, wo sie momentan steht. Dies hat sie heute eindrücklich bewiesen. Klar haben die Zürcher nicht das gezeigt, was sie eigentlich können - trotzdem hat es dafür ein starkes, solides Sion gebraucht. Gabri und sein Team haben diese drei Punkte absolut verdient und geben die rote Laterne an Luzern ab.
94. Min
Die zahlreich angereisten GC-Fans werden bitter enttäuscht nach der meiner Meinung nach schlechtesten Leistung unter Trainer Murat Yakin. Da kam über das gesamte Spiel rein gar nichts - kein Mut, kein Spielwitz, kein Selbstbewusstsein, keine Chancen. Es klingt hart, aber so ist das Verdikt.
94. Min
Spielende
Das Spiel ist aus! Sion gewinnt verdient mit 3:0 gegen GC.
92. Min
Vier Minuten Nachspielzeit.
90. Min
Tor
Es kommt wie es kommen musste. Sion bestraft den GCZ für sein enttäuschendes Auftreten. Pinga mit energischem Antritt im Strafraum und der perfekten Vorlage für Ilombe Mboyo. Der belgische Mittelstürmer braucht nur noch den Fuss hinzuhalten.
89. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel bei Sion:
Torschütze zum 2:0, Marco Schneuwly, wird durch Eigengewächs Aimery Pinga ersetzt.
87. Min
Wir warten nach 87 Minuten immer noch auf die erste schön herauskombinierte Möglichkeit der Hoppers. Diese gab es bisher noch nicht...
86. Min
Auf den anderen Plätzen steht es ebenfalls 2:0. Der FC Zürich führt gegen Lausanne und YB in Lugano mit dem Resultat.
84. Min
Für den Türken Salih Ucan geht es wieder weiter. Aus meiner Sicht war es ein klares Foul von Jeffren an Ucan. Der Venezolaner hat kurz den "Prellbock" gespielt.
83. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel von Murat Yakin:
Nach einem heftigeren Zusammenprall mit Salih Ucan verlässt Jeffren angeschlagen das Spielfeld. Charles Pickel kommt für ihn auf den Rasen.
78. Min
Sofort wird es auf der anderen Seite gefährlich nach einem schnellen Konter. Mboyo findet mit seiner Flanke aber keinen Mitspieler. Die nachfolgede Ecke dann ohne nennenswertes Resultat.
77. Min
Fickentscher im Sion-Tor wird zum ersten Mal geprüft. Nach einem langen Bajrami-Freistoss kommt Zesiger knapp noch mit dem Fuss ans Spielgerät. Eine Halbchance würde ich das Ganze nennen.
76. Min
Spielerwechsel
Zweite Auswechslung beim FC Sion:
Paulo Ricardo steht nun für Quentin Maceiras auf dem Spielfeld.
75. Min
Wow! Der 18-jährige Youngster Bastien Toma zieht mal kurz durch und kommt bis in den Strafraum, wo er sogleich abschliesst. Der Ball landet zum Glück nur im Aussennetz!
74. Min
Freistoss Sion nach einem Foul von Vilotic an Ucan. Der türkische Ex-Internationale führt den auch gleich selber aus und macht dies nicht schlecht. Sehenswert ist aber auch die erste Parade von Lindner, klasse gemacht von beiden!
69. Min
Für GC wird es nun ganz schwer. Denn die Sittener machen nach wie vor einen konzentrierten Eindruck und wollen unbedingt die ersten drei Punkte unter Trainer Gabri. Die Zürcher haben weiterhin eigentlich keinen Stich.
68. Min
Spielerwechsel
So ist es. Erste Auswechslung des Heimteams:
Torhüter Mitryushkin hat sich verletzt und wird nun durch Fickentscher ersetzt.
67. Min
Kurze Unterbrechungspause, weil sich Anton Mitryushkin, der Sion-Captain, wehgetan hat. Da scheint sich eine Auswechslung anzubahnen.
64. Min
Gelbe Karte
Die erste gelbe Karte wurde auch noch gezückt. Cedric Zesiger sah sie noch vor dem GC-Wechsel wegen Foulspiels.
64. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel beim Grasshopper Club:
Nabil Bahoui ersetzt Numa Lavanchy.
61. Min
Tor
Sion geht mit 2:0 in Führung, verdientermassen! Wenn man einem Torjäger wie Marco Schneuwly so viele Freiheiten gewährt, dann ist das Resultat klar. Ein langer Ball auf Ilombe Mboyo, der den ganz freistehenden Schneuwly sieht. Nach dem Zuspiel steht die Nummer 15 des Heimteams alleine vor Lindner, keine Chance für unseren Keeper. Da hat Zesiger nicht gut aufgepasst!
59. Min
Zügiger Angriff von Sion. Maceiras mit der Flanke von rechts auf Mboyo. Der Belgier nimmt den Ball an und legt auf für Pajtim Kasami. Der Abschluss des Sion-Regisseurs knapp über den Querbalken.
57. Min
Ein interessanter Mann auf Seiten des FC Sion ist die Nummer 24. Der 18-jährige Bastien Toma kommt unter Trainer Gabri bereits zum dritten Mal zum Einsatz und wie zuletzt darf er auch heute von Anfang an beginnen. Da scheint ein weiteres Talent des Schweizer Fussballs aufzublühen.
55. Min
In so einer Situation wären Standards natürlich eine gute Waffe. Eben konnte Andersen einen Freistoss aus dem Halbfeld schlagen, doch die müssen dann auch viel besser kommen. So ist das kein Problem für Sion.
53. Min
Der Gastgeber übernimmt sogleich das Spieldiktat. Lässt den Ball gut laufen und gewinnt praktisch jedes Zweikampfduell. Albion Avdijaj in der Spitze sah noch gar keinen Ball.
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts! HOPP GC!
45. Min
Spielerwechsel
Murat Yakin reagiert. Erste Auswechslung beim GCZ:
Petar Pusic ersetzt Souleyman Doumbia.
45. Min
Schwierige, schwierige Partie. Der Tabellenletzte entpuppt sich als hartnäckiger, aggressiver und kaltschnäuziger Gegner. Ehrlich gesagt, konnte man davon auch ausgehen. Die zwei 1:5-Klatschen von Sion irritieren vielleicht etwas. Am heutigen Nachmittag zeigt sich die Équipe von Gabri auf jeden Fall sehr solid und selbstbewusst. Die Grasshoppers kommen noch gar nicht auf Touren - mal sehen, welche Worte Yakin an die Mannschaft richtet. Chancen sind Mangelware. Sowohl Mitryushkin, als auch Lindner mussten keine Paraden zeigen. Wir hoffen auf Besserung und bleiben weiterhin optimistisch!
45. Min
An-/Abpfiff
Pause in Sion! GC liegt mit 0:1 zurück!
42. Min
Erste ordentliche Offensivszene von GC! Lavanchy's Schuss nicht schlecht, fliegt aber doch deutlich am Lattenkreuz vorbei. Das ist mal ein Anfang, in den zweiten 45 Minuten wollen wir mehr davon sehen!
37. Min
Federico Dimarco, ehemaliges Toptalent von Inter Mailand, zieht aus der Distanz ab. Der Ball geht klar über den Kasten. Trotzdem zeigt diese Szene die Verhältnisse: GC konnte vor dem Abschluss gleich mehrmals die Aktion nicht bereinigen und liess Sion praktisch frei gewähren.
35. Min
Es gibt nicht viel zu berichten aus dem Tourbillon. Die zwei Mannschaften neutralisieren sich weitgehend. Die Grasshoppers sind zwar bemüht, gelingen will aber leider überhaupt nichts. Mitryushkin musste sich noch kein einziges Mal auszeichnen. Vom Heimteam kommt in letzter Zeit auch nichts. Die Sittener beschränken sich mit der Führung im Rücken auf das Verwalten.
29. Min
Und beim 3:2-Sieg gegen Sion, als Murat Yakin ja seinen Einstand als GC-Coach gab, lag man gar zwei Mal zurück. Vielleicht gelingt heute wieder eine Wende?
27. Min
Was uns GC-Anhänger momentan beruhigt: Die Hoppers drehen meist in Halbzeit zwei so richtig auf und zeichneten sich in der Vergangenheit auch durch ihre Effizienz aus. Gegen Thun war es lange ein zähes, mühsames Ringen um die drei Punkte. Ehe Avdijaj mit einem Doppelpack in der Schlussphase alles besiegelte.
24. Min
Und dann eine ganz heisse Szene im GC-Strafraum! Doumbia mit einem ziemlich klaren Handspiel, das aber zum Glück nicht geahndet wird. Da hat schon so mancher Schiedsrichter gepfiffen!
23. Min
Das Heimteam von Trainer Gabri macht einen sehr soliden Eindruck und liegt, trotz wenig Chancen aber aufgrund der Spielanteile, richtigerweise in Führung.
20. Min
Kaum geschrieben, erste Annäherungsversuche vom Grasshopper Club! Lavanchy tankt sich nach einem Fehler der Sion-Abwehr bis an die Grundlinie. Das letzte gewisse Etwas fehlt aber noch.
19. Min
Die Hoppers sind bemüht, sehen aber vor allem in der Offensive noch kein Land. Die Defensive der Sittener bis hierhin sehr kompakt.
17. Min
Im Anschluss an die erste Ecke des Spiels wird es zum ersten Mal richtig gefährlich im Strafraum. Federico Dimarco mit einer weiten Flanke, welche Torschütze Mboyo knapp noch erreicht, den Ball aber ins Aussennetz drischt.
16. Min
Trotz allen guten Vorzeichen für die Grasshoppers, haben die Zürcher schon lange nicht mehr im Tourbillon gewinnen können. Der letzte Sieg dürfte allen GC-Fans noch in Erinnerung sein - es war das 0:5 im April 2015.
13. Min
Kasami mit einem Weitschuss, der aber alles andere als gefährlich ist für Heinz Lindner. Torszenen gab es noch nicht oft zu sehen, dies war der erste Schuss - abgesehen von der Aktion, die zum Treffer führte.
11. Min
Wir dürfen einerseits gespannt sein, wie der FC Sion mit dieser frühen Führung umgehen wird. Zuletzt konnten die Walliser mit Vorsprüngen nämlich nicht viel anfangen. Andererseits beobachten wir auch gespannt, wie GC reagieren wird.
8. Min
Nach zuletzt zwei Zu-Null-Spielen nun bereits nach wenigen Minuten der Rückstand für GC. So hat man sich den Start natürlich überhaupt nicht vorgestellt.
5. Min
Tor
Kaltstart für GC! Was für ein Fehler der GC-Hintermannschaft! Fehlpass von Bajrami und dann gehts mit einem Doppelpass zwischen Ucan und Mboyo ganz schnell. Der Belgier ist schliesslich ganz alleine vor Lindner und hat keine Mühe, den Ball zu versenken. 0:1 aus Zürcher Sicht.
4. Min
Beim FC Sion fehlt heute übrigens Ex-Hopper Jan Bamert, der eine Gelbrot-Sperre absitzen muss.
1. Min
"Wir müssen von der ersten Minute an eiskalt auftreten", sagte Murat Yakin vor der Partie. Mal schauen, ob's gelingt.
1. Min
An-/Abpfiff
Los gehts im Tourbillon!
Beim GCZ fehlen heute Pnishi, Sigurjonsson (verletzt/krank) und der gelbgesperrte Djuricin. Für den österreichischen Stürmer beginnt, wie man erwarten konnte, der Matchwinner vom letzten Spiel gegen Thun - Doppeltorschütze Albion Avdijaj. Die zweite Änderung ist, dass Numa Lavanchy für Petar Pusic beginnt. Gleich gehts los, HOPP GC!
Trotzdem wird es natürlich kein Zuckerschlecken. Das Hinspiel im Letzigrund gewann GC nach zweimaligem Rückstand mit 3:2. Nach wie vor hat Sion, seit drei Spielen unter der Ägide von Ex-Barça-Star Gabri, einen starken Kader mit guten individuellen Spielern. Diese Woche sorgte der spanische Trainer für Aufsehen, als er gleich sieben Spieler in die U-21 verbannte. Unter ihnen auch Akteure wie Zverotic, Carlitos oder Acquafresca. Wir dürfen auf das Heimteam also gespannt sein!
Der FC St. Gallen hat gestern mit dem Auswärtssieg in Thun vorgelegt und zog nun vorübergehend an den Hoppers vorbei. Die somit viertplatzierten Zürcher treffen heute Nachmittag im Tourbillon auf den Tabellenletzten FC Sion. Es spricht einiges für einen dritten Sieg in Folge für das Team von Murat Yakin. Von den letzten 15 (!) Begegnungen gewann die Mannschaft aus dem Wallis nur gerade deren zwei und zu Hause konnte man in dieser Saison noch gar keine Partie für sich entscheiden.
Hallo und herzlich willkommen liebe Fussball-Fanatiker! Die Grasshoppers gastieren beim FC Sion!
Mitglied werden!