MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
Sa 17.03.18, 19:00 Uhr | kybunpark, St. Gallen

2 : 1
(0:0)

Es tickert für Sie: Thomas / Am Radio: Laurent, Nico M.

90. Min
Spielende
Das Spiel ist aus. GC verliert gegen den FC St. Gallen nach einer turbulenten und emotionsgeladenen Schlussphase mit 2:1.
90. Min
Spielerwechsel
Und Barnetta kommt noch für Toko auf seiten der Ostschweizer.
89. Min
Spielerwechsel
Nächster Wechsel beim FCSG:
Musavu-King kommt für Werff.
87. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel bei den Hoppers:
Kapic kommt für Doumbia.
86. Min
Gelbe Karte
Unterdessen holt sich auch noch Basic die gelbe Karte.
85. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel beim FCSG:
Buess kommt für Itten ins Spiel.
84. Min
Gelbe Karte
Und der Torschütze holt sich sogleich die gelbe Karte.
82. Min
Tor
Das gibts doch nicht. Tor für den FC St. Gallen. Sigurjonsson mit der Flanke auf den nächsten Ex-Hopper Nassim Ben Khalifa. Dieser fackelt nicht lange und schiesst den Ball wuchtig von rechts in die linke untere Torecke.
76. Min
Die letzte Viertelstunde ist angebrochen. Kann GC hier noch den Siegtreffer erzielen? Momentan machen die Espen Druck, doch in dieser Partie haben wir bis jetzt alles erlebt. Es ist auf jeden Fall spannend und die Stimmung hier ist super.
75. Min
Riesendusel vor dem GC-Tor, doch Toko, der Ex-Hopper, verwertet die tolle Flanke von rechts aus 2 Metern zum Glück von GC tatsächlich nicht und Lindner schnappt sich die Kugel problemlos.
72. Min
Gelbe Karte
Und auch bei den St. Gallern ist die erste Karte fällig: Kukuruzovic sieht nach hartem Einsteigen zurech gelb.
72. Min
Gelbe Karte
Und auch bei den St. Gallern ist die erste Karte fällig. Kukuruzovic sieht nach hartem Einsteigen zurech gelb.
71. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel bei den Hoppers:
Pusic kommt für Taipi rein.
67. Min
Der Zürcher Traditionsverein spielt nach dem Wechsel mit einer Dreier-Abwehrkette bestehend aus Rhyner, Pnishi und Vilotic. Doumbia und Lika rücken auf den Flügeln vor, weil sie durchaus Offensivpotenzial besitzen. Djuricin und Kodro bilden das Sturmduo. Das ist ein klares Zeichen von Murat Yakin. Heute müssen endlich drei Punkte her.
65. Min
Gelbe Karte
Pnishi holt sich wegen einem taktischen Foul die gelbe Karte.
63. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel auf Seiten der Hoppers:
Kodro kommt für Andersen ins Spiel.
59. Min
Und sie hätten fast den abermaligen Führungstreffer der Espen erlebt, doch Aratores Schuss aus der Ferne geht knapp über die Latte. Puh, das war knapp!
58. Min
14'095 ZuschauerInnen haben heute den Weg ins Stadion gefunden. Tolle Atomsphäre hier in der Ostschweiz.
54. Min
Was war denn das für ein Start in die zweite Hälfte? Die ZuschauerInnen im Kybunpark werden regelrecht wachgerüttelt. Ich würde sagen, diese Partie ist nun so richtig lanciert. Es ist ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe. Beim Rekordmeister fällt auf, dass die Standards definitiv geübt wurden. Doch nun wieder eine Topchance für die Ostschweizer, doch der Basler Leihspieler Itten köpfelt das Leder zum Glück knapp am rechten Pfosten vorbei.
51. Min
Tor
TOOOOOOOOOOR FÜR GC!!! Und da ist postwendend die Antwort auf den Führungstreffer. Bezeichnenderweise folgt der Treffer auf einen Eckball, die bisher alle gefährlich waren. RYHNER versenkt nun endlich einen und somit steht es 1:1.
48. Min
Tor
Tor für den FC St. Gallen. Der Ex-Hopper Sigurjonsson trifft sehenswert aus der Ferne zum 1:0.
46. Min
An-/Abpfiff
Willkommen zurück, es folgt Halbzeit Nummer zwei. Forza Grasshoppers!!!
45. Min
An-/Abpfiff
Zeit für den Pausentee!
Die Hoppers gehen mit einer durchzogenen Bilanz in die Kabine:
Zwar gab es gute Ansätze und das Engagement stimmt definitiv, es fehlt aber noch die letzte Präzision und das Spiel von GC ist noch zu fehleranfällig. Hoffen wir, dass diese Dinge in der zweiten Halbzeit besser werden, dann liegen hier sicher Punkte drin.
36. Min
Gelbe Karte
Marco Djuricin sieht für ein streng gepfiffenes Offensivfoul auch noch die gelbe Karte...
35. Min
Die angereisten GC-Fans geben alles für die Mannschaft. Sie singen, tanzen und klatschen bei frostigen Temperaturen gegen den Nullpunkt.
30. Min
Knapp dreissig Minuten sind gespielt und das Spiel ist nun ausgeglichener. Die St. Galler haben sich zurückgezogen und GC kommt zu mehr Ballbesitz. Der Rekordmeister kommt meistens über die linke Seite, da scheint die St. Galler Abwehr schwächer zu sein.
27. Min
Gelbe Karte
Die erste Karte ist fällig und sie geht an Milan Vilotic.
24. Min
Riesenchance für GC nach dem nächsten Eckball:
Wieder kommt die Hereingabe auf den nahen Pfosten. Diesmal wartet Basic und köpfelt das Leder abermals wieder nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
21. Min
Die Ostschweizer spielen gewohnt körperbetont und machen es den Stadtzürchern sehr schwer, einen geordneten Spielaufbau zu etablieren. Zwanzig Minuten sind rum und es sind noch eine Tor gefallen im Kybunpark bei Nieselregen.
15. Min
Lattenknaller von St. Gallen!
Andersen spielt einen Fehlpass und dann geht es schnell: Kukuruzovic fackelt nicht lange, haut voll drauf und trifft die Latte. Glück für GC! Die Ostschweizer sind momentan am Drücker und kommen immer wieder zu gefährlichen Angriffen.
13. Min
Marco Djuricin mit der ersten wirklichen Torchance:
Jeffrén holt einen Eckball raus. Die Ecke findet Djuricin als Abnehmer am nahen Pfosten, doch der Ball geht knapp daran vorbei. Kurze Zeit später gelingt den Hoppers ein mustergültiger Konter, der schliesslich wiederum beim Österreicher landet, doch die Kugel verspringt ihm leicht und somit gibts nur Abstoss. Schade, da wäre mehr dringelegen.
9. Min
Das Selbstvertrauen ist den Ostschweizern anzumerken: Sie stehen extrem hoch und setzten die Hoppers in der eigenen Hälfte schnell unter Druck. Soeben verdribbelte Doumbia einen Ball, doch die Hereingabe des FCSG landet zum Glück direkt in den Händen von unserem starken Torhüter Heinz Lindner.
2. Min
Die Gefühlslagen könnten bei den beiden Teams unterschiedlicher nicht sein. Während der FC St. Gallen zuletzt vier Spiele nacheinander gewinnen konnte, befindet sich der Zürcher Traditionsverein momentan etwas im tief. Umso wichtiger wäre es, heute die Wende einzuläuten. Lika kommt zu einem ersten Abschlussversuch nach einem Prellball im St. Galler Strafraum, doch er schiesst den Ball deutlich über das Tor.
1. Min
An-/Abpfiff
So, jetzt geht es los. Schiedsrichter Jaccottet pfeit die Partie an. HOPP GC!!!
Der Anpfiff verzögert sich, weil dicke Nebelschwaden von Pyros den Kybunpark ausfüllen und offensichtlich befürchtet wird, dass die rivalisierenden Fans das Spielfeld stürmen...
Während der FC St. Gallen gegenüber letzter Woche unverändert auftritt, gibt es bei GC mehrere Rochaden, weil Bergström gesperrt und Lavanchy verletzt ist. Rhyner und Vilotic bilden neu die Innenverteidigung, Pnishi spielt neben Basic defensiven Mittelfeld, Lika spielt auf rechts aussen in der Verteidigung und Jeffrén darf von Beginn weg im zentralen Mittelfeld ran.
Hallo und herzlich willkommen liebe GC-Fans zum heutigen Auswärtsspiel des Rekordmeisters in der Ostschweiz gegen den FC St. Gallen 1879. Die Aufstellungen sind jetzt verfügbar.
Mitglied werden!