MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
So 29.10.17, 16:00 Uhr | kybunpark, St. Gallen

3 : 1
(1:1)

Für Sie am Radio: Flo, Dave / Am Ticker: Thomas

93. Min
Die Serie der Ungeschlagenheit von GC und auch von Cheftrainer Murat Yakin geht also zu Ende. Über das ganze Spiel gesehen, ist der Sieg der Espen verdient. GC konnte zwar noch vor der Pause ausgleichen, nach der Pause kam aber nach einem Startfurioso nicht mehr viel. Nun ja, die Ostschweizer haben sich wieder einmal mehr als Wundertüte präsentiert und klettern auf Platz 3. Der Rekordmeister spielt nächste Woche im Letzi gegen den FC Lausanne-Sports. Anpfiff ist um 19:00 Uhr. Wir freuen uns, wenn sie auch dann wieder mitfiebern und wünschen Ihnen eine schöne Woche, ihr "Sächsedachzg-Live-Team".
93. Min
Spielende
Das Spiel ist aus. St. Gallen gewinnt gegen den Grasshopper Club Zürich mit 3 zu 1.
90. Min
Tor
...und bekommt prompt noch den dritten Gegentreffer. Barnetta schlenzt den Ball nach einem Bilderbuch-Konter in die Maschen.
87. Min
Spielerwechsel
Und auch Murat Yakin wechselt zum letzten Mal:
Munsy kommt für den guten Bajrami. GC wirft nun alles nach vorne...
86. Min
Spielerwechsel
Letzter Wechsel beim FCSG:
Musavu-King kommt für Aratore. Ein klares Zeichen von Contini, der die Defensive verstärkt.
85. Min
Tor
Tor für St. Gallen. Taipi wird zu wenig angegangen und tankt sich durch den Strafraum. Lindner muss aus dem Tor kommen, doch vorher trifft Buess den Ball und spitzelt ihn in die weite Ecke.
82. Min
Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. GC ist offensiv wieder mehr bestrebt, den Führungstreffer zu erzielen. Aber es fehlt die Geradlinigkeit und die Genauigkeit. Gelingt ihnen doch noch der Lucky Punch?
77. Min
Spielerwechsel
Contini wechselt nun auch zum zweiten Mal:
Taipi kommt für Kukuruzovic.
76. Min
Murat Yakin sieht also offensichtlich vor allem in der Offensive Handlungsbedarf, wenn man seine Wechsel anschaut. Kann GC hier bei strömendem Regen noch den Siegtreffer einfahren? Wir hoffen es, HOPP GC!
73. Min
Gelbe Karte
Indes holt sich Lüchinger nach einem Brutalo-Foul an Doumbia die gelbe Karte bei Bieri ab.
72. Min
Spielerwechsel
...und Sigurjonsson ersetzt den Torschützen Jeffrén.
72. Min
Spielerwechsel
Doppelwechsel bei GC:
Avdijaj kommt für Djuricin an die Sturmspitze...
69. Min
St. Gallen kommt nun zum zweiten Eckball, der jedoch nichts einbringt, weil Lindner auf der Linie klärt. Super gemacht. Die Espen haben aber gerade eine Druckphase, unter anderem auch, weil inzwischen Barnetta auf dem Feld steht.
62. Min
Gelbe Karte
Und nun ist die erste gelbe Karte auf Seiten der Hoppers fällig:
Basic stützt regelwidrig auf und sieht dafür Gelb von Schiri Bieri. Indes zieht sich GC weit in die eigene Hälfte zurück und versucht zu Kontern.
60. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel beim FC St. Gallen:
Barnetta kommt für Tafer aufs Spielfeld.
55. Min
Riesen Dusel für GC:
Der Schuss von Tschernegg, der noch abgefälscht wird, prallt am Innenpfosten ab und geht nicht über die Linie. Der FC SG macht aber gerade viel Druck und GC kann kaum befreien.
54. Min
Das für die Zuschauenden extrem attraktive Spiel bietet ein munteres Hin-und-Her. Die Seiten wechseln schnell, das Mittelfeld wird oftmals überspielt, die Torschüsse sind jedoch bis zum jetzigen Moment Mangelware.
50. Min
GC ist besser in zweite Halbzeit gestartet und versucht, konsequent nach vorne zu spielen. St. Gallen spielt mit derselben Taktik wie vor der Pause weiter.
47. Min
Und die Jungs auf dem Platz machen da weiter, wo sie aufgehört haben. Es wird um jeden Ball gekämpft, die Spielintensität ist sehr hoch.
46. Min
An-/Abpfiff
Es geht weiter. Schiedsrichter Alain Bieri pfeift die zweite Hälfte an. FORZA GRASSHOPPERS!!!
45. Min
Lopar war zweifelsohne die tragische Figur in den ersten 45 Minuten. In der fünften Minuten gibt er den Assist für das 1:0 von Aleksic, in der 43. Minute denjenigen für Jeffrén. GC hat sich diesen Ausgleich aber erkämpft und auch verdient. Wir sind gespannt auf die zweite Halbzeit und drücken den Hoppers weiterhin die Daumen. Bald gehts weiter.
45. Min
An-/Abpfiff
...und dann ist die erste Halbzeit vorbei. FC SG - GC 1:1.
43. Min
Tor
TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR GC!!! Daniel Lopar spielt JEFFRÉN den Ball direkt in die Füsse. Dieser fackelt nicht lange und haut den Ball in die Maschen! Das ist der Ausgleich.
38. Min
Die Stadtzürcher beklagen momentan viele unnötige Ballverluste, die immer wieder zu gefährlichen Kontern vom FCSG führen. Die Ostschweizer besinnen sich vor allem aufs Verteidigen, stehen kompakt und machen die Räume eng.
35. Min
Gelbe Karte
Logischerweise ist es auch ein St. Galler, der sich die erste Karte abholt:
Tschernegg geht übermotiviert in einen Zweikampf und sieht den gelben Karton.
31. Min
Die Stimmung auf dem Platz ist extrem aufgeheizt, weil die St. Galler konsequent und kompromisslos, manchmal auch an der Grenze des legalen, in die Zweikämpfe gehen.
27. Min
Erste Topchance für GC:
Jéffren lanciert einen Konter und passt auf Andersen. Dieser spurtet in Richtung Sechzehner und legt auf Jéffren ab, der aufgerückt ist. Dieser passt rüber zu Bajrami, der sich den Ball schön zurechtlegen kann und dann Lopar zu einer super Parade zwingt. Der darauffolgende Eckball bringt dann leider nichts ein.
23. Min
Die Ostschweizer versuchen, immer wieder Nadelstiche in Form von schnellem Umschaltspiel zu setzen. Der Rekordmeister hingegen besticht durch einen klaren Spielaufbau.
21. Min
Zwanzig Minuten sind gespielt, GC wird immer stärker. Doch es fehlt die berühmte letzte Konsequenz im Abschluss, um den Ausgleich zu erzielen.
13. Min
Der FC St. Gallen wirkt entschlossener und wacher als die Hoppers. Natürlich spielt ihnen auch die frühe Führung in die Hände, aber GC überzeugt noch nicht vollends.
5. Min
Tor
Tor für den FC St. Gallen. Aus 25 Metern zieht Aleksic ab und erzielt den Führungstreffer für die Espen.
3. Min
Erste gute Chance für den FC St. Gallen:
Nach dem ersten Freistoss für die Ostschweizer kommt Aleksic, der viel Raum hat, nochmals an die Kugel. Er verschiesst jedoch deutlich. Glück für die Hoppers!
1. Min
An-/Abpfiff
Es geht los. HOPP GC!!!
Zum 50. Mal treffen GC und SG in der Super League aufeinander. Gegen kein anderes Team hat GC öfters gewonnen und mehr Tore geschossen als gegen die Espen. Ein vielversprechender Blick in die Statistik für das heutige Spiel. Während der FCSG letzte Woche 0:4 gegen Lausanne verlor zuhause, schlugen die Stadtzürcher den FCZ auswärts mit 4:0. Gegensätzlicher könnten die Gefühlslagen nicht sein.
Herzlich willkommen zum heutigen Spiel des Grasshopper Club Zürich in der Ostschweiz gegen den FC St. Gallen.
Mitglied werden!