MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
So 13.05.18, 16:00 Uhr | swissporarena, Luzern

1 : 1
(0:0)

Es tickert für Sie: Darius / Radio: Othmar, Dave

92. Min
An dieser Stelle bedanke ich mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen angenehmen Sonntagabend!
92. Min
Am nächsten Samstag heisst es dann bereits "Abschiedsvorstellung"! Gegen die Berner Young Boys werden die Grasshoppers die Saison 2017/2018 beenden. Hoffentlich sind sie dann entweder im Stadion oder bei uns live dabei. Wir würden uns freuen!
92. Min
Den FCL dürfte dieses 1:1 sowieso wenig kümmern, wie schon eingangs dieses Spiels erwähnt. Für die Zentralschweizer geht es um nichts mehr als die "goldene Ananas". Und GC kann auch zufrieden sein, mit diesem Punkt bleibt der Rekordmeister definitiv oben.
92. Min
Alles in allem ein gerechtes Remis, welches der Grasshopper Club so sicher gerne mitnimmt. Am Schluss wird Djuricin natürlich seinem Pfostenschuss etwas nachtrauern.
92. Min
Spielende
Das Spiel ist aus! 1:1-Unentschieden trennen sich der FC Luzern und der Grasshopper Club Zürich!
90. Min
Francisco Rodriguez hätte hier zum Doppeltorschützen mutieren müssen! Pascal Schürpf mit idealer Vorlage, besser kann sie eigentlich nicht sein. Doch der frühere FCZ-Junior vergibt sehr, sehr kläglich. Glück gehabt GC!
89. Min
Die Grasshoppers versuchen, hier in den Schlussminuten etwas zu reissen. Mehr mitzunehmen statt nur einen Punkt. Ob es gelingt?
87. Min
Gelbe Karte
Eben dieser Olivier Custodio fängt sich jetzt auch noch den gelben Karton.
86. Min
Der Ball von Custodio kommt nicht gut, die GC-Abwehr kann befreien.
86. Min
Gelbe Karte
Rüdes Einsteigen von Jean-Pierre Rhyner. Gerechte gelbe Karte und nochmals eine gute Freistossposition.
85. Min
Spielerwechsel
Dritter und letzter Spielerwechsel bei GC: Für Petar Pusic ist Michal Fasko bereit.
79. Min
Pfostenschuss Marco Djuricin! Nach feinem und kleinem Kombinationsspiel zieht der Österreicher aus der Ferne ab und scheitert an Aluminium, sehr schade!
74. Min
Spielerwechsel
Beim FC Luzern kommt Torjäger Pascal Schürpf für die letzte Viertelstunde. Er ersetzt Ruben Vargas.
72. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel bei GC: Für Captain Sainsbury kommt Taipi in die Partie.
72. Min
Gelbe Karte
und Marco Djuricin.
72. Min
Gelbe Karte
Für zwei Streithähne gibt es noch je die gelbe Karte. An die Adresse von Knezevic...
70. Min
Und jetzt haben die Luzerner Blut geleckt. Der Energiehaushalt hat um gefühlt 1000 Volt zugenommen. Besonders über die Flügel sind die Gastgeber immer wieder gefährlich. Die Hoppers machen es ihnen jedoch auch gar leicht.
68. Min
Tor
Ausgleich für den FC Luzern. Francisco Rodriguez erzielt ihn. Aber das ging wiedermal viel zu einfach. Ganz ruhig kann er den Ball im Sechszehner annehmen und ihn sich auf den rechten Fuss legen. Dann zieht er ab, Lindner ohne Chance.
63. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel beim FC Luzern: Für den Georgier Valeriane Gvilia ist von nun an Filip Ugrinic auf dem Spielfeld.
60. Min
Sion führt gegen St.Gallen mit 3:1, derweil Lausanne gegen Thun hinten liegt. Das wäre gleichbedeutend mit dem Abstieg der eigentlich ambitionierten Waadtländer.
56. Min
Tor
TOOOOOOOR FÜR GC!!!!
Da ist der Führungstreffer für den Grasshopper Club! Völlig aus heiterem Himmel! Nach einer schönen Flanke von der linken Seite steht Marco DJURICIN in der Mitte goldrichtig, um diesen Ball in die Maschen zu nicken!
54. Min
Gelbe Karte
Petar Pusic fasst sich auch noch die gelbe Karte. Der Grund bleibt im Dunkeln... War es wegen Reklamierens?
52. Min
Extrem nervöser Start des GCZ! Gleich zu Beginn dieses zweiten Durchgangs werden sie von den Luzernern überrolt. Angriffsflut, um Angriffsflut des Heimteams. Vargas probierte es sogleich zweimal. Beide Male war Lindner zur Stelle!
49. Min
Gelbe Karte
Erste gelbe Karte in dieser Partie! Sie geht an Trent Sainsbury, der einen Konter des FCL dadurch verhinderte.
46. Min
An-/Abpfiff
Es geht wieder weiter! HOPP GC!
45. Min
Keine schlechte, erste Halbzeit von den Grasshoppers! Mehrheitlich hatten sie die Kontrolle über das Spiel und dazu die eine oder andere Tormöglichkeit, die jedoch nicht den Weg auf den Kasten des FCL fanden. Das Visier muss diesbezüglich ein bisschen eingestellt werden. Dann könnte heute gar ein Sieg drinliegen - der letzte in der swissporarena datiert vom 2. Februar 2014, unglaublich! Hinten muss die Konzentration natürlich aufrechterhalten werden, die Luzerner hätten bereits treffen müssen. Bald geht es wieder weiter hier!
45. Min
Dann ist Pause! 0:0 zwischen Luzern und dem Grasshopper Club!
45. Min
Fast mit dem Pausenpfiff die Führung für das Heimteam. Nach einem langen Freistoss, steigt Knezevic am höchsten. Der Ball landet hoch neben dem Pfosten.
45. Min
Lucas Andersen! Er könnte es doch, wäre doch so ein begnadeter Fussballer! Viel zu wenig war dies in den letzten Wochen zu sehen. Nach Zuspiel von Kodro zieht der Däne zentral vor dem Strafraum ab. Nur knapp überden Querbalken fliegt das Ding!
42. Min
Mehr Ballbesitz, aber noch keinen Torschuss. So lauten die GC-Statistiken. Das letzte gewisse Etwas fehlt. Die offensive Durchschlagskraft auch. Möglichkeiten und Räume wären ja teilweise gegeben.
39. Min
GC hat mittlerweile wieder stark das Tempo gedrosselt. Meistens dreschen Bergström und Sainsbury die Bälle nach vorne, in der Hoffnung, Djuricin oder Kodro, erlaufen sich diese. Eingetroffen ist dies bislang nicht. Ob es das Mittel aller Mittel ist?
37. Min
Spielerwechsel
Gerardo Seoane muss ebenfalls verletzungsbedingt einen Wechsel vornehemen: Für Christian Schneuwly ist der Arbeitstag beendet, Francisco Rodriguez jetzt auf dem Platz.
34. Min
Das hätte das 1:0 für den FC Luzern sein müssen! Christian Schneuwly legt wenige Meter vor Lindner quer auf seine Kollegen, doch gleich beide verpassen, das Leder ins leere Gehäuse zu schieben. Da hat die GC-Defensive alles andere als sicher ausgesehen...
33. Min
Beide Cheftrainer zeigen sich seit Spielanpfiff an der Seitenlinie sehr engagiert. Vor allem Thorsten Fink gibt seinen Mannen immer wieder Anweisungen.
29. Min
Nach eher dominantem Start haben die Luzerner etwas abgebaut. Die Grasshoppers, vor allem in den Personen von Pusic, Bajrami und Djuricin, trauen sich viel vermehrt nach vorne.
26. Min
Und sogleich die nächste gute Gelegenheit für die Zürcher! Nach einem Pusic-Corner kommt Bergström mit dem Kopf an diesen Ball, am hinteren lauert Kodro, der beinahe einnickt. Aber es wäre Offside gewesen.
26. Min
Und sogleich die nächste gute Gelegenheit für die Zürcher! Nach einem Pusic-Corner kommt Bergström mit dem Kopf an diesen Ball, am hinteren lauert Kodro, der beinahe einnickt. Aber es wäre Offside gewesen.
23. Min
Lebenszeichen des Grasshopper Club! Nedim Bajrami darf im FCL-Strafraum freistehen abschliessen und verzieht ganz knapp!
21. Min
Spielerwechsel
Bereits gibt es den ersten Wechsel bei GC, sehr vermutlich verletzungsbedingt: Für Jeffren geht es nicht mehr weiter, Andersen nun für ihn dabei.
17. Min
Das Geschehen auf dem Platz offenbart sich bislang eher ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Luzerner. Man merkt, dass die Mannschaft von Seoane hier befreit von der Leber weg spielen kann.
12. Min
Abschluss von Jeffren aus mehreren Metern. FCL-Keeper Omlin braucht nicht einzugreifen. Aber schön zu sehen, dass die Hoppers hier dagegenhalten und auch ihre Chancen haben.
9. Min
Die Luzerner versuchen es aus allen Lagen. Der Nächste, der abzieht ist Christian Schneuwly. Knapp fliegt der Ball über das Lattenkreuz!
9. Min
Wieder Ruben Vargas, der junge Flügel des FC Luzern. Er bekommt den Ball auf links und sprintet à la Robben in die Mitte um mit dem Innenrist abzuschliessen. Lindner ist auf der Hut und fängt das Spielgerät!
5. Min
Erste gute Offensiv-Aktion von GC. Doumbia übernimmt den Ball von Pusic und läuft bis zur Grundlinie. Dann will er in der Mitte Kodro per Flachpass bedienen, was leider misslingt.
1. Min
Bereits nach wenigen Sekunden die erste Top-Chance! Ruben Vargas zieht ab und Heinz Lindner muss sich ganz lang machen, gut pariert!
1. Min
Los gehts!
Für den Gastgeber aus Luzern geht es in den verbleibenden zwei Partien um wirklich nichts mehr. Denn die "Leuchten" können nicht mehr Zweiter und auch nicht mehr vom dritten Tabellenrang verdrängt werden. Der frühere GC-Spieler und heutige FCL-Trainer Seoane bringt heute für die gestandenen Akteure Schulz, Lustenberger und Schürpf die Youngsters Schmid, Sidler und Vargas.
Thorsten Fink steht als GC-Trainer zum ersten Mal dem FC Luzern gegenüber. Als Basel-Coach feierte er gegen den FCL fünf Siege aus neun Aufeinandertreffen und musste nur zwei Pleiten hinnehmen. Im Vergleich zur Niederlage gegen Sion nahm der Deutsche zwei Änderungen vor. Pusic spielt für Taipi und der zuletzt gesperrte Djuricin rückt für Andersen wieder in die Startelf.
Der Rekordmeister steckt, zwei Spieltage vor Schluss, rechnerisch noch mitten im Abstiegskampf. Alleine dies zeugt schon von einer sehr enttäuschenden Saison. Es müsste an den letzten zwei Spieltagen jedoch sehr, sehr vieles falsch laufen für die Hoppers, sodass Lausanne sich noch rettet. Nichtsdestotrotz sollen heute drei Punkte her! In der aktuellen Saison konnte nämlich noch kein einziger Sieg gegen die Innerschweizer eingefahren werden.
Herzlich willkommen liebe GC-Fans an diesem noch nicht regnerischen, aber sehr trüben Sonntag! So jedenfalls das Wetter im Pilatusgebiet. Hier gehts bald los mit dem Match Luzern gegen die Grasshoppers!
Mitglied werden!