MenuSuche

Raiffeisen Super League 2016/2017
Sa 08.04.17, 20:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

3 : 1
(1:1)
Für Sie am Radio: Laurent, Nico / Live-Ticker: Alexis
93. Min
Spielende
Jawohl, der erste Dreier ist erreicht! Der Sieg ist hochverdient! GC kam gut ins Spiel, überzeugte in der ersten Halbzeit und dominierte dann in der zweiten Hälfte nach Belieben! GC ist nicht wiederzuerkennen... GC ist zurück! So muss es weitergehen, will man im nächsten Spiel in Bern weitere wichtige Punkte erreichen, denn der Abstiegskampf ist durch diesen Sieg noch lange nicht fertig.

Wir sind auch gegen YB wieder für Sie vor Ort. Das wird ein ganz, ganz wichtiges Spiel. Wir würden uns freuen, wenn Sie wieder dabei sind. Herzlichen Dank fürs Zuhören und Mitlesen. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende. Hopp GC!
90. Min
Wenig ist los im Moment. Caio und Dabbur üben auf der linken Seite regelmässig und oft erfolgreich ihre Dribbeltricks. Der erste Sieg der Rückrunde sollte Tatsache sein!
86. Min
Der eingewechselte Brahimi markert gleich seine Ambitionen. Der Hopper tankt sich links durch und feuert gleich einen ersten Schuss auf das gegnerische Tor.
85. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel bei GC: Andersen verlässt das Spielfeld, Brahimi nimmt seine Position ein.
84. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei GC: Munsy ersetzt Bamert. Damit wird Lavanchy in die Verteidigung zurückbeordert, während Munsy auf dem Flügel Tempo macht.
83. Min
GC will noch mehr, lässt sich aber etwas weiter zurückfallen. Da folgt auch schon die erste Chance für die Ostschweizer: Buess köpft nach einer Flanke am kurzen Pfosten vorbei.
77. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel bei St. Gallen: Stürmer Buess kommt für Flügel Gouaida.
74. Min
Tor
TOOOOOOOOOR!!!!!!!!!!!!! Im Anschluss an das Foul an Andersen darf CAIO den Freistoss treten. Der Zauber-Brasilianer haut den Ball so was von perfekt oben rechts in die Maschen... wow!
72. Min
Gelbe Karte
Nach etlichen Fouls der St. Galler sind mittlerweile auch die Gemüter der Fans erhitzt. Gelmi foult Andersen, der einen tollen Angriff vorgetragen hatte, und wird dafür zurecht bestraft.
70. Min
Tor
TOOOOOR durch Munas DABBUR!!!!!! Caio chippt zu Lavanchy an der Grundlinie, der spielt perfekt zum Israeli, der sein zweites Tor des Abends erzielt!
69. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel bei St. Gallen: Salihovic kommt für Tafer ins Spiel.
61. Min
Ein weiterer toll ausgetragener Angriff von GC wird leider durch eine Abseitsposition von Caio aberkannt. GC lässt sich nicht beirren und macht weiter und weiter! Gleich im Anschluss ist der Rekordmeister wieder im Strafraum, Lopar klärt zweimal auf der Linie!
58. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei St. Gallen: Gaudino verlässt das Spielfeld und wird durch Aratore ersetzt.
57. Min
Dabbur flankt zur Mitte, die St. Galler klären aber nur bis zu Antonov, der aus der Distanz mit einem ziemlichen Wumms Lopar zur Parade zwingt!
54. Min
Caio darf links einen Freistoss treten, flankt perfekt auf Vilotic, der vor Lopar seine Chance verpasst. Dabei wurde er aber auch klar von seinem Gegenspieler gestört, was viele Fans als erneuten "gestohlenen" Penalty sehen...
50. Min
Wieder ist es Vilotic - diesmal per Volley - der Gefahr auf das Tor der Ostschweizer bringt. GC ist ununterbrochen in Angriffsbewegung. Das macht Freude!
46. Min
Bamert spielt Dabbur an der Strafraumgrenze an. Der Israeli holt den nächsten Eckball mit einem guten Schuss raus. Die St. Galler klären dann, doch der Ball kommt wieder in den Strafraum, wo Vilotic steht und Lopar zu einer Parade zwingt! Es geht gleich weiter: Sigurjónsson schiesst aus der Distanz, doch der Ball geht am weiten Pfosten vorbei. GC gibt deutlich den Takt an!
46. Min
An-/Abpfiff
Weiter gehts. Hopp GC!
45. Min
An-/Abpfiff
Dann ist auch schon Pause. GC geht sehr schlecht belohnt in die Garderobe. Der Rekordmeister machte das Spiel, hatte 3 Chancen per Kopf, und zwei Schiedsrichterentscheidungen, die auch anders ausfallen könnten. Trotzdem gehen die Hoppers nun mit der Erkenntnis in die Pause, dass St. Gallen absolut zu schlagen wäre. Geht es in Halbzeit 2 weiter, und hat man etwas mehr Glück, sollten die 3 Punkte absolut drin liegen.
45. Min
Tor
Das darf nicht wahr sein. St. Gallen gleicht in der letzten Sekunde aus. WITTWER entwischt der GC-Verteidigung und trifft abgeklärt in die linke Torecke.
45. Min
Kurz vor der Pause kriegt GC nochmal einen Eckball und Vilotic köpft das Ding über das Tor!
45. Min
Wieder wird GC ein Penalty verwehrt! Wieder fällt Lavanchy im Strafraum, wieder hat Schiedsrichter Erlacher nichts gesehen!
40. Min
Gelbe Karte
Gouaida trifft Dabbur mit dem Fuss, dafür gibt es zurecht die gelbe Karte.
38. Min
GC macht gleich weiter, lässt St. Gallen keine Luft! Dabbur haut aus 30 Metern drauf und trifft nur die Lattenoberkante! Das wärs gewesen...
34. Min
Tor
TOOOOOR!!!!!! Nach einem Angriff über Lavanchy kommt GC zum vierten Eckball. Dann gibts zuerst Mal Chaos im Strafraum, bis DABBUR den Ball in den Kasten stochert!
33. Min
Endlich wieder schöner Fussball von den Hoppers! Dabbur dribbelt die St. Galler schwindlig und passt dann zu Caio, der sofort schiesst! GC kriegt 2 Eckbälle, kommen aber im Anschluss an die zweite Flanke zu keiner Chance.
30. Min
St. Gallen erkämpft sich einen dritten Eckball, doch die Hoppers stehen gut und entschärfen die Situation sofort.
27. Min
Nun häufen sich die Angriffsbemühungen des Rekordmeisters. Andersen spielt einen sehr steilen Pass durch den Strafraum, dann flankt Bamert zu Caio, dessen Kopfball knapp am Tor vorbeigeht.
Die nächste Aktion folgt, mit dem ersten GC-Eckball als Resultat. Vilotic kriegt das Spielgerät auf den Kopf, köpft aber auch haarscharf daneben!
25. Min
Lavanchy wird am Strafraum von Schulz umgerammt, das könnte eigentlich fast ein Elfmeter sein, doch Schiedsrichter Erlachner sieht ein Foul des GC-Flügelspielers! Aus meiner Sicht ein klarer Fehlentscheid.
21. Min
Gelbe Karte
St. Gallen kriegt einen zweiten Eckball. Dabbur springt dem Ball an der Strafraumgrenze hinterher und wird dabei von Ajeti am Kopf getroffen. Der Stürmer bekommt dafür eine gelbe Karte.
20. Min
Gelbe Karte
Pickel haut Wittwer ziemlich unsaft um und wehrt sich deshalb auch nicht gegen die erste Verwarnung des Spiels.
19. Min
Beide Mannschaften neutralisieren sich. Der Ball bleibt zum grössten Teil in den inneren Vierteln des Spielfelds.
13. Min
Lavanchy zieht zur Mitte, vernascht gleich mehrere Gegner und wird dann von Gouaida ziemlich brutal gefällt. Da hätte er sich über eine gelbe Karte nicht beklagen können!
8. Min
Bergström haut einen konternden St. Galler um, die Ostschweizer treten einen guten Freistoss in den Strafraum, wo dann Mall einen Kopfball auf der Linie klären muss! Dann gibt es einen ersten Eckball, bei dem es ziemlich heiss wird, doch GC kann sich befreien.
5. Min
Durch die erste Chance ermutigt gibt GC jetzt den Ton an. Das sieht schon viel, viel besser aus als gegen Lausanne! Sigurjónsson spielt Dabbur im Strafraum per Chip an, der Israeli verliert aber die Kontrolle über den Ball. Es geht aber nur in eine Richtung hier im Letzigrund!
2. Min
St. Gallen startet sofort mit viel Zug nach vorn. Die Hoppers verteidigen allerdings gut. GC kommt zum ersten Torschuss. Dabbur und Andersen kombinieren sich links durch, Antonov flankt in den Strafraum, der Ball fällt Sigurjónsson vor die Beine, doch der Isländer verzieht mit dem linken Fuss deutlich.
1. Min
An-/Abpfiff
Los geht's. HOPP GC!
Die Spieler laufen ein, in der GC-Kurve steht mit grossen Buchstaben: "Nöd Träume - Drah Glaube! Zääh Sieg zum Klasseerhalt!" Das kann man nur unterschreiben!
Schlechte Kunde erreicht uns aus dem früheren Samstagsspiel: Lausanne gewinnt, u.a. dank drei Treffern von Ex-Hopper Ben Khalifa, 4:2 gegen den FC Thun. Die Wadtländer bestätigen ihre Aufwärtskurve, nun liegt es an GC gleichzuziehen. In 5 Minuten geht's los!
Der Blick auf die Aufstellung zeigt 5 nominelle Verteidiger bei GC. Ob Lavanchy als Flügel spielen wird, oder eine Dreierkette durch zwei offensive Aussenverteidiger ergänzt wird, werden wir sehen. Auf alle Fälle fehlt weiterhin Basic verletzt, wie auch Zésiger, Sherko. Olsen sitzt derweil noch seine Rotsperre ab.
Herzlich willkommen zum heutigen Spiel, liebe Hoppers! Zu Gast im Letzigrund: Der FC St. Gallen. Nach dem ereignislosen Unentschieden in Lausanne müssen heute Abend 3 Punkte her.

Es ist ein Duell des 9. gegen 5., aber auch 1886 gegen 1879 - Die zwei ältesten Schweizer Clubs treffen aufeinander. 7 Punkte trennen die Vereine in der Tabelle; die Ostschweizer wären also gar noch abzufangen. Mit einem Sieg wäre bereits ein erster Schritt in Richtung St. Gallen und weg vom Tabellenende getan.

Dazu wird sicherlich auch Munas Dabbur seinen Teil beitragen können. Der Topscorer der letzten Saison steht Trainer Bernegger nach einer Gelbsperre wieder zur Verfügung. Eine Sperre die, aufgrund einer völlig deplatzierten Verwarnung für eine angebliche Schwalbe, nicht hätte sein sollen.
Mitglied werden!