MenuSuche

Raiffeisen Super League 2017/2018
So 11.02.18, 16:00 Uhr | Letzigrund, Zürich

1 : 2
(1:0)

Es tickert für Sie: Thomas / Am Radio: Flo, Nico M.

95. Min
Spielende
Das Spiel ist aus. GC verliert gegen den FCL unverdient mit 1:2. Das nächste Spiel findet am nächsten Samstag um 19:00 Uhr in Lugano statt. Wir freuen uns, wenn Sie auch dann wieder mit dabei sind, bedanken uns fürs Mitfiebern und wünschen Ihnen einen schönen Abend, Ihr Sächsedachzg Live-Team.
87. Min
Das gibt es doch einfach nicht. Zuerst erzielen die Hoppers nach einem Freistoss fast das zweite Tor (Lattentreffer) und dann dreht Luzern das Spiel innert weniger Minuten.
85. Min
Spielerwechsel
Letzter Wechsel bei GC:
Doumbia kommt für Bajrami.
83. Min
Tor
Tor für den FC Luzern. Schneuwly zieht von der Strafraumgrenze ab und trifft schön zur Führung. Jetzt müssen die Hoppers reagieren.
80. Min
Tor
Tor für den FC Luzern. Tomi Juric trifft.
75. Min
Spielerwechsel
Und auch die Hoppers wechseln zum zweiten Mal:
Unser Youngster Petar Pusic kommt für Bujar Lika.
75. Min
Spielerwechsel
Nächster Wechsel beim FCL:
Demhasaj kommt für Rodriguez.
73. Min
Gelbe Karte
Und nun hat auch der FCL den ersten Gelbsünder:
Grether sieht gelb, nachdem er Lavanchy nur noch regelwidrig stoppen kann.
68. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei den Hoppers:
Djuricin kommt für Jeffrén ins Spiel.
65. Min
Gelbe Karte
Und sogleich ist die nächste Karte fällig:
Bergström sieht nach einem harten Zweikampf gelb.
60. Min
Heinz Lindner mit einer nächsten Parade der Extraklasse:
Gvilia zieht aus der zweiten Reihe nach einem Luzerner Eckball ab und der Österreicher lenkt den Ball in extremis am rechten Pfosten vorbei.
58. Min
Gelbe Karte
Die erste gelbe Karte ist fällig:
Taipi holt Gvilia von den Beinen und sieht zurecht den gelben Karton.
55. Min
Der Stadtzürcher Traditionsverein hat jetzt wieder alles fest im Griff und kommt immer wieder zu vielversprechenden Chancen.
51. Min
Die Innerschweizer kommen besser aus den Katakomben und stehen nun weniger defensiv. Die Hoppers suchen momentan noch ein bisschen nach ihrer vorherigen Form. Doch gerade jetzt kommt der Rekordmeister zu einer guten Chance:
Bajrami setzt sich auf der linken Flanke schön durch und schlenzt den Ball dann aus der Drehung knapp am rechten Toreck vorbei. Wenig später macht GC zu wenig aus einer Überzahlsituation: Kapic schiesst zu zentral und mit zu wenig Druck. 4200 ZuschauerInnen schauen gespannt zu, ob GC bald den zweiten Treffer erzielt.
46. Min
Spielerwechsel
Die Luzerner kommen verändert aus der Kabine:
Gvilia ersetzt Vargas.
46. Min
An-/Abpfiff
Es geht weiter im Letzigrund. FORZA GRASSHOPPERS!!!
45. Min
Übrigens: Ab der zweiten Halbzeit können alle GC-Fans, die im Stadion sind, via GC-App den BEST PLAYER wählen.
45. Min
An-/Abpfiff
Die erste Halbzeit ist vorbei. GC führt gegen den FC Luzern verdient mit 1:0.
42. Min
Gleich darauf kommt der FCL zu einer nächsten Topchance:
Rodriguez flankt den Ball von der linken Seite gefühlvoll ins Zentrum, wo Schneuwly mutterseelenallein zum Kopfball kommt. Doch dann folgt der Big Save von Lindner, der den Ball mirakulös auf der Linie entschärft. Super gemacht vom GC-Schlussmann.
41. Min
Die erste Halbzeit neigt sich langsam dem Ende zu und GC macht da weiter, wo sie angefangen haben: Luzern ist ständig unter Druck. Nedim Bajrami kann nach einem Eckball aus der zweiten Reihe abziehen, doch der Ball kommt trotz Überraschungseffekt zu zentral auf Omlin, um diesen zu düpieren.
31. Min
Und plötzlich kommt die Luzerner Grosschance praktisch aus dem Nichts, doch Rodriguez verfehlt frei vor Lindner und schiesst den Ball knapp am linken Pfosten vorbei. Glück für GC!
27. Min
Es macht nicht den Anschein, als ob sich an der Situation etwas ändern würde: GC hat das Heft in der Hand und sucht den zweiten Treffer. Luzern hingegen wirkt erschreckend harmlos. Auffällig beim Rekordmeister sind vor allem die drei Neuzugänge. Lika, Taipi und Rhyner haben sich bereits bestens in die Mannschaft integriert.
20. Min
Tor
TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR GC!!! Es kam wie es kommen musste. Die Hoppers werden für ihre Leistung in den ersten zwanzig Minuten belohnt. Lika setzt sich am rechten Flügel schön durch und bringt den Ball dann von der Grundlinie scharf und flach zur Mitte, wo LAVANCHY mit der Hacke einschieben kann. Der Verteidiger erzielt also bereits sein zweites Pflichtspieltor im neuen Jahr.
18. Min
Nun kommt der FCL zum ersten Eckball, doch der Zürcher Abwehrverbund kann souverän klären.
15. Min
Die Leuchtenstädter werden bei Schneeregen regelrecht in die eigene Häflte gedrängt. Die Hoppers dominieren das Spiel seit der ersten Minute. HOPP GC!!!
8. Min
Die Hoppers starten besser ins Spiel und gefallen durch viel Kampfgeist und Engagement. Das wollen wir sehen!
3. Min
GC kommt zum ersten Eckball nach knapp zweieinhalb Minuten:
Taipi bringt den Ball schön in den Sechzehner, wo Vilotic nur knapp am rechten Pfosten vorbeiköpfelt.
1. Min
An-/Abpfiff
Schiedsrichter Nikolaj Hänni pfeift die Partie an. HOPP GC!!!
Die Spieler laufen aufs Feld, die ZuschauerInnen finden sich auf ihren Plätzen ein. Bald geht es los hier in Zürich mit dem Spiel GC-FC Luzern am 21. Spieltag der Raiffeisen Super League.
Der Start ins neue Jahr ist den Stadtzürchern geglückt. Gegen den FC Sion konnte man Auswärts mit einem 3:1-Sieg drei Punkte einfahren. Mit gestärktem Selbstvertrauen liegen heute sicher auch Punkte drin. Wir sind auf jeden Fall gespannt.
Herzlich Willkommen zum heutigen Heimspiel des Grasshopper Club Zürich. Der Rekordmeister empfängt heute den FC Luzern aus der Innerschweiz. Der Blick auf das Matchblatt verrät, dass GC heute mit einer veränderten Startaufstellung aufläuft. Anstelle von Djuricin spielt heute Jeffrén rechts neben Kapic vorne im 3-1-4-2 System.
Mitglied werden!