MenuSuche

Schweizer Cup
So 13.08.17, 15:00 Uhr | Stade Communal du Glaney

0 : 10
(0:5)

Für Sie vor Ort: Florian, Othmar, Alexis

90. Min
Spielende
Das Spiel ist fertig, der Grasshopper Club ist eine Runde weiter!

Der Rekordcupsieger geht völlig verdient mit 10-0 in die nächste Runde. Der haushohe Favorit wurde seiner Rolle gerecht und dominierte nach belieben. Romontois kämpfte tapfer und hatte Möglichkeiten zum Ehrentreffer, doch spätestens bei Vasic war Schluss.

Gut möglich, dass bereits in der nächsten Runde der Gegner eine grössere Herausforderung stellt. Trotzdem wird auch dann, am Wochenende des 16. Septembers, GC als Favorit ins Spiel gehen.

Wir bedanken uns fürs Zuhören und Mitlesen und wünschen Ihnen eine gute Woche. Am nächsten Sonntag steht das nächste Meisterschaftsspiel gegen den FC St. Gallen im Letzigrund an. Wir sind auch dann wieder für Sie vor Ort.

Hopp GC!
86. Min
Romontois lässt den Ball etwas in den eigenen Reihen zirkulieren, verschenkt ihn allerdings mit einem zu langen Pass in den Strafraum.
84. Min
Kamberi erzielt beinahe sein viertes Tor, nur steht er nach Pass von Fazliu im Abseits.
79. Min
Ouattara darf gleich auch einen Eckball treten. Die Hoppers stehen aber zu kompakt, um Gefahr aufkommen zu lassen.
77. Min
Trotzdem kommt Romontois nochmal zu einer guten Chance. Ouattara wird wieder tief angespielt, doch Vasic interveniert in letzer Sekunde und klärt das Spielgerät.
76. Min
Beim CSR scheint die Luft draussen zu sein. Der Ligaunterschied wird meist in der letzten halben Stunde am deutlichsten.
74. Min
Valente erzielt beinahe das Ehrentor für seine Farben. Nach einer guten Flanke steigt er am höchsten und trifft per Kopf nur haarscharf über den Querbalken.
69. Min
Avdijaj kommt nach einer Flanke von Qollaku zu einer guten Gelegenheit, scheitert allerdings am korrekt postierten Peterer.
65. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel beim CSR: Decrind kommt für Traoré.
62. Min
Tor
Tor für GC! KAMBERI zum dritten! Weniger als 5 Minuten braucht der Hopper für seinen Hattrick, mit dem er auch das 'Stängeli' für seine Farben komplettiert. Pusic bediente den Stürmer mit einem scharfen Zuspiel von links.
61. Min
Tor
Tor für GC! KAMBERI dribbelt im Strafraum an Peterer vorbei und schiebt links ein!
59. Min
Tor
Tor für GC! KAMBERI trifft per Kopf nach Corner von Fazliu
58. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel beim CSR: Sery kommt für Cotting ins Spiel.
58. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel beim CSR: Carmona verlässt für Chatagny das Spielfeld.
55. Min
Spielerwechsel
Dritter Wechsel bei GC: Kamberi ersetzt Jeffrén.
54. Min
Tor
Tor für GC! Fazliu retourniert den Gefallen von der ersten Halbzeit und schiebt diesmal vor dem gegnerischen Torwart zu AVDIJAJ rüber.
53. Min
GC geht es in der zweiten Halbzeit etwas ruhiger an.
48. Min
Tor
Tor für GC! BAHOUI trifft souverän.
48. Min
Nun gibt's den Penalty für GC! Jeffrén wird nach einem Freistoss von Bahoui im Strafraum umgerannt.
46. Min
Spielerwechsel
Zweiter Wechsel bei GC: Pusic ist für Doumbia neu im Spiel.
46. Min
Spielerwechsel
Erster Wechsel bei GC: Bergström darf für Vilotic ran.
46. Min
An-/Abpfiff
Die Spieler sind zurück. Weiter geht's!
45. Min
An-/Abpfiff
Damit ist die erste Halbzeit beendet. Der Spielstand ist hochverdient. GC lässt nichts anbrennen. Hoffen wir, dass es in der zweiten Halbzeit im gleichen Tempo weitergeht!
45. Min
Tor
Tor für GC! FAZLIU kriegt alleinstehend im Strafraum den Ball, kann sich die Ecke auswählen, entscheidet sich aber für die Mitte und trifft trotzdem zum lupenreinen Hattrick!
45. Min
Bahoui scheitert nach Flanke von Qollaku per Kopf an der Querlatte!
44. Min
Jeffrén ist im Strafraum nicht vom Ball zu trennen, wird danach klar regelwiedrig von den Füssen geholt. Der eigentlich verdiente Penalty wird nicht gepfiffen.
42. Min
Tor
Tor für GC! Avdijaj dribbelt am Gegner vorbei, legt dann kurz vor Perler quer auf FAZLIU, welcher zum zweiten Mal nur einzuschieben braucht.
38. Min
Erster Eckball für CSR. Im Strafraum knallen Avdijaj und Pradervand ineinander. Beim Romontois sieht es nach einer Platzwunde am Kopf aus. GC stellt sein medizinisches Team zur Verfügung, um den Verteidiger zu verarzten.
37. Min
Jeffrén provoziert mit einem strammen Freistoss einen Abpraller, Vilotic ist zur Stelle, sieht aber seinen Schuss vom schnell reagierenden Perler geblockt. Der Torhüter der Fribourger macht zeigt eine gute Partie und ist hochbeschäftigt..
34. Min
Romontois mit einem Freistoss und einer Halbchance für Carmona per Kopfball.
32. Min
Avdijaj steht vor dem Strafraum drei Gegnern alleine Gegenüber, verwirrt sie mit mehreren angetäuschten Schüssen und trifft dann knapp links am Pfosten vorbei.
30. Min
Qollaku foult Ouattara 22 Meter vor dem Tor. Kolly schiesst den Freistoss in die Mauer.
29. Min
Erster Eckball für GC. Die Hoppers können vom stehenden Ball nicht profitieren.
28. Min
Tor
Tor für GC! Fast schon etwas frech stehen Avdijaj und FASKO alleine vor Perler, spielen ein Doppelpässchen, und der Slowake markiert seinen zweiten Treffer.
26. Min
Tor
Tor für GC! Qollaku betätigt sich am Angriff, läuft zur Grundlinie und spielt den perfekten Pass auf FASKO im Zentrum. Der Slowakische Neuzugang trifft ohne Probleme.
24. Min
Auch Vasic darf sich einmal beweisen; der Torhüter ist hellwach und klärt rechtzeitig vor dem freigespielten Carmona.
23. Min
Bahoui bekommt gleich noch eine Chance, scheitert diesmal mit einem Schlenzer von der Strafraumsgrenze an Perler.
21. Min
Bahoui läuft quer durch den Strafraum und chippt dann über den anbrausenden Torhüter, aber auch am weiten, linken Pfosten vorbei.
19. Min
Tor
Tor für GC! Jeffrén schickt Avdijaj perfekt im Strafraum, der legt dan vor dem Torhüter uneigensinnig links zu FAZLIU, der nur noch einzuschieben braucht.
18. Min
Jeffrén holt sich im Doppelpass mit Bahoui an der Strafraumgrenze die beste Chance des Spiels. Er gerät allerdings noch leicht ausser Balance und schiesst deshalb knapp rechts am Tor vorbei.
15. Min
Nun probiert GC mit hohen, langen Bällen die Defensive des Gegners auszuhebeln. Das vorherige Kurzpassspiel schien erfolgreicher zu funktionieren.
14. Min
Romontois wagt einen ersten Vorstoss. Ouattara schiesst von der rechten Strafraumecke weit über das Tor.
12. Min
Blauweiss spielt teilweise noch etwas eigensinnig. Alle Spieler möchten natürlich Skorerpunkte sammeln. Mit einem Pass mehr könnte es hier auch schon 2:0 stehen.
11. Min
GC hat das Spiel im Griff. Trotzdem könnte man durch einen Elfmeter in Rückstand liegen. Ansonsten lassen die Hoppers aber nichts anbrennen. Das Spiel geht nur in eine Richtung.
8. Min
3 gegen 1 Situation: Fasko wählt die rechte Variante und passt zu Jeffrén statt Avdijaj. Der Venezoelaner dribbelt in den Strafraum und scheitert dann mit dem schwächeren rechten Fuss an Perler.
7. Min
Avdijaj mit dem Pass auf den zentral stehenden Fazliu, dessen Schuss nur knapp am linken Pfosten vorbeigeht.
5. Min
Bahoui dringt tief in den Strafraum, wird aber von Perler bedrängt und muss umdrehen. Der Schwede spielt Jeffrén rechts am Strafraum an, dieser versucht's mit einem ersten Distanzschuss. Perler hält ohne Probleme.
4. Min
Glück für GC: Fasko springt im Strafraum der Ball an die Hand. Der Arm war nicht am Körper, der Penaltypfiff wäre nicht unverdient gewesen.
2. Min
GC baut schnell von hinten auf und sucht den Ball in die Tiefe. Vorerst steht ihnen eine Abseitsposition von Avdijaj im Weg.
1. Min
An-/Abpfiff
Anpfiff. Hopp GC!!
Die Spieler sind auf dem Feld, bald geht's los. Sonniges Wetter verspricht einen angenehmen Nachmittag.
Herzlich Willkommen zum Cupspiel gegen den CS Romontois!

Wenige Tage ist es her, das der Rekordhalter in beiden Schweizer Wettbewerben gegen den FC Basel beinahe ein 3:0 aufgeholt hat. Als in der sechzigsten Minute Ricky van Wolfswinkel zum Elfmeter anlaufen durfte, regte sich Wiederstand bei den Hoppers. Sie kämpften, kombinierten und kamen beinahe zum dritten Tor.

Die schwierigsten Partien im ersten Saisonviertel, gegen Titelanwärter Basel und YB, wie auch Leader FCZ, sind nun vorbei. Der GC hatte mittlerweile genug Zeit, um die neuen Spieler zu integrieren und nun werden Punkte erwartet. Bevor man in der Liga zum Erfolg zurückkehrt, braucht es einen diskussionslosen Sieg im Cup.

In der Runde der besten 64 trifft man nun auf den Zweitligisten Interregional (fünfthöchste Liga) aus Freiburg.
Mitglied werden!