MenuSuche
10.04.2018

GC BEENDET ZUSAMMENARBEIT MIT MURAT YAKIN

Murat Yakin nicht mehr Cheftrainer – GC-internes Dreierteam übernimmt interimistisch alle Aufgaben

Der Grasshopper Club Zürich beendet die Zusammenarbeit mit seinem bisherigen Cheftrainer Murat Yakin. Nach dem Ausbleiben der sportlichen Entwicklung und angesichts der kritischen Lage in der Super League-Meisterschaft haben sich GC-Präsident Stephan Anliker und Murat Yakin gestern Montag zu einer Aussprache getroffen. Das Ergebnis des Gespräches ergab, dass eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses wie bisher nicht im Sinne der Grasshopper Fussball AG ist. Yakin war sieben Monate für den Zürcher Traditionsverein als Cheftrainer tätig. Die Leitung des Grasshopper Club Zürich bedauert, diesen Schritt vornehmen zu müssen. Gleichzeitig wird Yakins Arbeit für den Club verdankt. GC wünscht dem scheidenden Trainer eine erfolgreiche Zukunft. Gleichzeitig verlässt auch Hakan Yakin den Club per sofort. GC bedankt sich bei Hakan Yakin für die geleisteten Dienste und wünscht auch ihm alles Gute für seine Zukunft.

GC-internes Trio übernimmt interimistisch die Aufgaben
GC-Sportchef Mathias Walther und die beiden bisherigen Assistenz- und Konditionstrainer, Patrick Schnarwiler und Timo Jankowski, übernehmen mit sofortiger Wirkung und gemeinsam sämtliche Cheftrainer-Aufgaben. GC-Präsident Anliker will mit dieser temporären Massnahme gewährleisten, dass die sportliche Arbeit mit der Mannschaft mit vertrauten internen Personen weitergeführt wird.

Der Verwaltungsrat wird sich gemeinsam mit der sportlichen Leitung des Clubs in den kommenden Tagen mit der Nachfolge von Yakin befassen.

Statement GC-Präsident Stephan Anliker
«Wenn es nicht passt, dann ist es für alle Parteien besser, rasch eine Lösung zu finden. Dass wir uns von Murat Yakin trennen, gehört leider auch zum Fussballgeschäft. Da zählen am Ende die Resultate und eine gute Atmosphäre in der Mannschaft». 

Yakins_Vertragsaufloesung_Teaser.jpg

Mitglied werden!